Trend Micro geht mit Cloud Conformity fehlerhafte Konfigurationen an

Originalartikel von Ross Baker

 

 

 

 

 

Trend Micro hat sich von Anbeginn der Erfolgsgeschichte der Cloud mit deren Sicherheit beschäftigt. Über Partnerschaften mit Public Cloud Providern liefert der japanische Hersteller über die Deep Security-Plattform eine umfassende Palette an Schutzmöglichkeiten für die unterschiedlichen Umgebungen, von Containern bis zu virtuellen und Cloud-Workloads. Trend Micro ist aber auch bewusst, dass eine der größten Herausforderungen für die Sicherheit von Clouds fehlerhafte Konfigurationen sind. Das ist der Grund, warum Trend Micro Cloud Conformity übernommen hat, einen Anbieter von Cloud Security Posture Management (CSPM), der Fähigkeiten für die Lösung genau dieses Problems mitbringt.
Weiterlesen

EU-Report warnt vor Cybersicherheitsrisiken in 5G-Netzwerken

von Trend Micro

 

 

 

 

Ein Bericht von der Europäischen Kommission und der Agentur der Europäischen Union für Cybersicherheit kommt zu dem Schluss, dass die umfassende Nutzung von Software in 5G-Netzen zu einem der größten Sicherheitsprobleme für Mobilfunknetze sowie für darin involvierten Geräte und aktuellen Technologien (z.B. 3G, 4G) wird. 5G-Netzwerke unterscheiden sich fundamental von drahtlosen Netzwerktechnologien, weil sie zum Großteil softwaredefiniert sind, einschließlich der Netzwerkfunktionen. 5G soll zudem auch beim Edge Computing zum Einsatz kommen, wo die Verarbeitungs-, Speicher- und Managementfunktionen einer Anwendung in der Nähe etwa eines Internet of Things (IoT)-Endpunkts angesiedelt sind. Und eine solche Architektur kann laut Europäischer Kommission und Agentur für Cybersicherheit die Angriffsflächen vergrößern, welche Bedrohungsakteure dann nutzen können, um sich in ihren Zielen festzusetzen. Es bedarf umfassender Vorbereitung und Planung, um die Vorteile von 5G auch tatsächlich ausschöpfen zu können. Ein sinnvoller Startpunkt dafür wären etwa Überlegungen dazu, welche Änderungen 5G-Netzwerke in einem Unternehmen und für dessen Sicherheit mit sich bringen.
Weiterlesen

Der Security-RückKlick 2019 KW 42

von Trend Micro

 

 

 

 

 

 

 

Quelle: CartoonStock

Lektüretipps zum Thema Sicherheit für IoT und Softwareentwicklung, neue Sicherheitslücken und ein Hack bei einem Untergrundhändler von gestohlenen Kreditkartendaten – das und mehr News der Woche.
Weiterlesen

Absicherung von Netzwerken gegen gezielte Angriffe

Originalartikel von Trend Micro

 

 

 

 

 

 

Gezielte Angriffe bleiben trotz der Entwicklung fortschrittlicher Sicherheitstechnologien auch weiterhin eine ernst zu nehmende Bedrohung für Unternehmen. Viele Unternehmen werden immer noch Opfer dieser Angriffe, da auch Cyberkriminelle ihre Taktiken und Werkzeuge für Einbrüche in den Perimeter des Netzwerks weiter verfeinern. Eine 2019 von Accenture und dem Ponemon Institute durchgeführte Studie zeigt, dass die durchschnittlichen Kosten der ausgeklügelten Angriffe pro Unternehmen von 11,7 Millionen Dollar 2017 auf 13 Millionen Dollar 2018 gestiegen sind. Doch lässt sich die Verteidigungsstrategie verbessern, wenn Unternehmen ihre Cybersicherheitslösungen mit Best Practices ergänzen.
Weiterlesen

Neue Partnerschaft mit Interpol zur Bekämpfung der BEC-Epidemie


Originalartikel von Trend Micro

In nur wenigen Jahren hat sich Business Email Compromise (BEC) von einer nur „nebensächlichen“ Bedrohung zu einem hohen Cyber-Risiko für Unternehmen entwickelt. Kriminelle Banden verdienen in jedem Monat Millionen Dollar, und es trifft die Gewinne der Unternehmen und deren Reputation. Trend Micro hat in den letzten Jahren eine beachtliche Zahl von Ressourcen aufgebaut, um seine weltweiten Kunden vor BEC zu schützen. Doch für eine wirksame Bekämpfung der Cyberkriminalität ist es auch erforderlich, diese Ressourcen, wo immer es möglich ist, mit den Strafverfolgungsbehörden zu teilen. Aus diesem Grund hat Trend Micro sich Interpol angeschlossen bei einer neuen Awareness-Kampagne, die in diesem Monat in 59 Ländern startet.
Weiterlesen