Archiv des Autors: Trend Micro

Der Security-RückKlick 2019 KW 08

von Trend Micro

 

 

 

 

 

 

 

Quelle: CartoonStock

Phishing-Nachrichten bestimmten die letzte Woche: 39% deutscher Firmen sind unter den Opfern, es sind auch neue Ziele und Techniken hinzugekommen. Aber auch Berichte zu neuen Schwachstellen sollten beachtet werden.
Weiterlesen

Machine Learning beim Erkennen von Malware-Ausbrüchen mit weniger Samples

von Trend Micro

Für den Schutz von Benutzern, Communities, Unternehmen und Regierungen ist es von wesentlicher Bedeutung, Malware gleich bei ihrem Auftreten abzufangen. Der Einsatz von ML-Technologie (Machine Learning) in der Cybersicherheit hat die Effizienz bei der Erkennung von Malware-Ausbrüchen deutlich verbessert. Mit Machine Learning können großen Datenmengen analysiert werden, um Muster und Korrelationen in den Samples zu finden, und auch um Systeme zu trainieren, die später auftretende ähnliche Malware-Varianten erkennen können. Doch ist ML bei der Analyse von Malware-Ausbrüchen auch dann in der Lage zu helfen, wenn ein nur kleines Datenset zur Verfügung steht? Trend Micro hat in Zusammenarbeit mit den Forschern der Federation University Australien eine Studie durchgeführt („Generative Malware Outbreak Detection“), die die Wirksamkeit der Darstellungen für solche Situationen vorführt, die durch Adversial Autoencoder zustande kommen. Dieses ML-Modell für die Erkennung von Malware-Ausbrüchen nutzt ein generatives Adversarial Network (GAN).
Weiterlesen

Der Security-RückKlick 2019 KW 07

von Trend Micro

 

 

 

 

 

 

Quelle: CartoonStock

Gefahr durch neue Lücken in Intels SGX und bei Container-Runtime, Phishing mit ausgefeilten Techniken und Konkurrenzkampf zwischen Malware – dies und mehr in den News.
Weiterlesen

Angriff auf Finanzinstitute: Taktiken und Techniken

von Trend Micro

 

 

 

 

Finanzinstitute riskieren infolge von Cyberangriffen potenzielle Verluste in Höhe von 100 – 300 Mrd. $ pro Jahr. In den letzten drei Jahren erlitten mehrere Banken Verluste von 87 Mio. $ durch Angriffe, die ihre SWIFT (Society for Worldwide Interbank Financial Telecommunication)-Infrastrukturen kompromittierten. Das aber ist nur die Spitze des Eisbergs: Eine einzige cyberkriminelle Gruppe stahl 1,2 Mrd. $ von mehr als 100 Finanzinstituten in 40 Ländern, bevor deren Anführer 2018 verhaftet wurde.

Cyberangriffe können sowohl die Integrität der Infrastrukturen von Finanzinstituten zerstören als auch die Systeme, die den Betrieb am Laufen halten. Trend Micros stetige Recherche im cyberkriminellen Untergrund ermöglicht es den Sicherheitsforschern, die Änderungen in den Taktiken und Techniken der Kriminellen und die ausgenutzten Sicherheitsschwächen zu erkennen. Und wie können sich Nutzer und Organisationen davor schützen?
Weiterlesen

Der Security-RückKlick 2019 KW 06

von Trend Micro

 

 

 

 

 

Quelle: CartoonStock

Neue Gefahren durch ein vielseitiges Botnet, durch Sicherheitslücken in RDP-Tools für Windows, manipulierte Office-Dokumente. Fast 60.000 Einbrüche wurden seit dem Inkrafttreten der DSVGO in Europa gemeldet …
Weiterlesen