Betrügerische Downloads von Diablo III

Originalartikel von Christopher Talampas, Fraud Analyst

Während die Gamer aus Europa und Nordamerika noch ungeduldig auf die Veröffentlichung des Spiels Diablo III am Dienstag warten, sind Cyberkriminelle bereits aktiv, um ihren Vorteil aus der Beliebtheit des Online-Spiels zu ziehen.

Die Sicherheitsforscher von Trend Micro haben ein Suchergebnis für “diablo 3 free download” gefunden, das Interessierte zu betrügerischen Seiten umleitet, wo sie ihre persönlichen Informationen angeben sollen – eine über Facebook häufig angewendete Taktik. Das gelb markierte Suchergebnis im Screenshot leitet auf eine Seite um, wo Gamer angeblich Diablo III herunterladen können:



Betätigt der Nutzer den Download-Button, so wird er auf folgende Seite geleitet:

Ein weiteres Suchergebnis, das vorgibt, auf eine YouTube-Seite zu führen (rot markiert), leitet auf die folgende Seite um:

Hier erhält der Nutzer Anweisungen für den vorgeblichen Download der Betaversion von Diablo III. Interessant dabei ist, dass er dreimal einen Link über Facebook angeben soll – einmal auf seiner Pinnwand und zweimal auf Spiele-Seiten.

Natürlich führt auch diese Anleitung auf eine betrügerische Seite:

Auch wenn es sehr verführerisch ist, ein so beliebtes Spiel vor jedem anderen herunterzuladen, sollten Gamer immer daran denken, dass solch windige Angebote mit Sicherheit Köder der Cyberkriminellen sind.

Diablo III ist nicht das erste Spiel, dass die Bad Guys für ihre Zwecke missbrauchen. In der Vergangenheit waren es bereits World of Warcraft und Grand Theft Auto.

Trend Micro schützt die Anwender mit Hilfe des Smart Protection Networks vor diesen Taktiken

 

.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*