Archiv der Kategorie: Datenverlust

Der Security-RückKlick 2018 KW 05

von Trend Micro

 

 

 

 

 

 

 

Quelle: CartoonStock

Fake Kryptowährung als Köder und bösartige Firefox-Addons im Umlauf sind einige der Warnungen in den News dieser Woche. Auch beginnen Hacker mit Ausloten von Angriffen auf Spectre und Meltdown.
Weiterlesen

Digitale Erpressung: Gefahr auch 2018

Originalbeitrag von David Sancho, Senior Threat Researcher

Digitale Erpressung hat sich zum erfolgreichsten und effizientesten Erwerbsmodell für die Kriminellen entwickelt, auch hinsichtlich des Umfangs der Aktionen. Groß oder klein, jeden trifft es und jeder muss zahlen. Dies liegt vor allem an der Ransomware, der bei Kriminellen derzeit beliebtesten Waffe, um weltweit Bargeld von ihren Opfern – vor allem Unternehmen und Organisationen – zu erpressen. Bei Ransomware-Angriffen infizierten die Akteure geschäftskritische Systeme und störten somit den täglichen Betrieb der Opfer, um so großen Unternehmen ihren Willen aufzuzwingen.
Weiterlesen

Der Security-RückKlick 2018 KW 04

von Trend Micro

 

 

 

 

 

Quelle: CartoonStock

Angriffe auf IoT rückten auch in  der vergangenen Woche wieder in den Mittelpunkt, Ransomware nistet sich auf PCs ein, und die Intel-Lücken bleiben problematisch.
Weiterlesen

Kryptowährungs-Miner verwenden Struts- und DotNetNuke-Server Exploits

Originalbeitrag von Hubert Lin

Mining von Kryptogeld ist für Cyberkriminelle zu einer zuverlässigen Geldquelle avanciert. Kryptowährungs-Miner nutzen die Rechenleistung anderer, um Coins verschiedener Art zu schürfen. Dies setzen sie meistens über Schadsoftware oder kompromittierte Websites um. In den letzten Wochen gab es eine signifikante Zunahme bei den Exploits, die zwei bestimmte Sicherheitslücken im Visier hatten: CVE-2017-5638 (Lücke in Apache Struts) und CVE-2017-9822 (Lücke in DotNetNuke). Patches für diese Sicherheitslücken sind bereits verfügbar. Die Webanwendungen werden von Entwicklern häufig für die Erstellung von Websites genutzt und sind somit natürlich auf vielen Servern vorhanden. Die Struts-Sicherheitslücke war auch an dem massiven Equifax-Einbruch 2017 beteiligt.
Weiterlesen

Die Welt des Business Email Compromise (BEC)

von Trend Micro

Business Email Compromise (BEC)-Angriffe haben in den letzten paar Jahren extrem zugenommen. Für das Jahr 2018 gehen die Experten von Trend Micro von einem Verlust infolge solcher Attacken von weltweit 9 Milliarden Dollar aus. Das Zusammenspiel von Einfachheit und Effizienz stellt sicher, dass BEC auch weiterhin einer der beliebtesten Angriffe bleibt, vor allem bei denjenigen Kriminellen, denen es an Spezialwerkzeug und Kenntnissen fehlt, um kompliziertere Schemen durchzuziehen. Die Sicherheitsforscher von Trend Micro haben die BEC-bezogenen Vorfälle 2017 über neun Monate hinweg analysiert, um vorhandene und aufkommende Trends zu erkennen, die Tools und Techniken der Cyberkriminellen zu finden und die Daten zu analysieren. Daraus lässt sich ein Gesamtbild des heutigen BECs zeichnen.
Weiterlesen