Archiv der Kategorie: Internet-Bedrohungen

Mobile Ransomware: Bösartigkeit in Taschenformat

Originalartikel von Federico Maggi, Senior Threat Researcher

Aus dem Monitoring von mobiler Ransomware im Zeitraum vom April 2015 bis April 2016 lässt sich ein starker Anstieg in der Zahl der Android Ransomware-Samples ablesen, und zwar um 140 %. In bestimmten Bereichen macht Android-Ransomware bis zu 22% der gesamten mobilen Malware aus. Die Zahlen stammen aus dem Mobile App Reputation Service von Trend Micro. Auch zeigt sich, dass die mobile Ransomware denselben Weg nimmt wie die herkömmliche Erpressersoftware – sie entwickelt sich stetig weiter und legt an Volumen zu.
Weiterlesen

Internet of Things: Mehr Sicherheit für das Ökosystem

Originalbeitrag von Trend Micro

Der massive Distributed Denial-of-Service (DDoS)-Angriff auf den DNS-Provider Dyn in der letzten Woche kann als Weckruf dienen: Das Ökosystem des Internet der Dinge ist gründlich aus der Ordnung geraten. Schwach unterstützte, unsichere Geräte brachten einen wichtigen Teil der Infrastruktur des Internets offline und rissen viele prominente Sites mit sich.
Weiterlesen

Finanzierung von Cyberkriminalität über Online-Spielgeld

Originalbeitrag von Trend Micro

Die Online-Spielebranche ist bereits seit langer Zeit zum cyberkriminellen Ziel geworden. Spieler werden immer wieder mithilfe von Phishing-Taktiken angegriffen und ihre Konten werden gehackt. Spieleanbieter werden zum Ziel von DDoS-Attacken. Dies sind lauter Aktivitäten, die außerhalb der Spiele selbst stattfinden, doch gibt es auch eine Bedrohung, die viel näher an der Spielererfahrung selbst ansetzt und weitreichende Folgen hat.
Weiterlesen

Von RAR zu JavaScript: Ransomware ändert häufig Typus der E-Mail-Anhänge

Originalbeitrag von Lala Manly, Maydalene Salvador und Ardin Maglalang

Es ist wichtig, Ransomware auf Gateway-Ebene zu stoppen, weil E-Mail mit 71 % der häufigste Eintrittspunkt für die bekannten Ransomware-Familien ist. Online-Erpresser bleiben bei dieser Methode, weil sie erprobt und erfolgreich ist, um potenzielle Opfer wie kleine und mittelständische Unternehmen zu erreichen. In der ersten Jahreshälfte nutzten Cyberkriminelle Dateitypen wie JavaScript, VBScript und Office-Dateien mit Makros, um traditionelle Sicherheitslösungen zu umgehen. Einige dieser Dateitypen können auch dazu genutzt werden, um Malware zu codieren. Microsoft deaktiviert aus diesem Grund standardmäßig die Makros.
Weiterlesen

Umbreon Linux-Rootkit zielt auf x86- und ARM-Systeme

Originalbeitrag von Fernando Mercês, Senior Threat Researcher

Trend Micros Sicherheitsforscher erhielten kürzlich von einem Partner des Vertrauens Samples einer neuen Rootkit-Familie. Um dieser Gefahr entgegen zu wirken, liefert der Blog eine Analyse des Rootkits, und Trend Micro stellt auch die Samples der Industrie zur Verfügung.
Weiterlesen