Archiv der Kategorie: Phishing

Angriff mit ungewöhnlicher Installationsmethode führt zu LokiBot

Originalbeitrag von Martin Co und Gilbert Sison

Im September 2017 hatte Microsoft die Remote Code Execution-Lücke CVE-2017-11882 gepatcht. Doch das hinderte cyberkriminelle Gruppen wie Cobalt nicht daran, diese Sicherheitslücke weiter auszunutzen, um eine Vielfalt an Malware abzulegen, einschließlich FAREIT, Ursnif und eine gehackte Version des Loki Infostealers, ein Keylogger, für den damit geworben wurde, dass er Passwörter und Kryptowährungs-Wallets stehlen kann. Nun stellten die Sicherheitsforscher fest, dass CVE-2017-11882 wieder bei einem Angriff ausgenutzt wurde. Weiterlesen

Der Security-RückKlick 2018 KW 06

von Trend Micro

 

 

 

 

 

 

Quelle: CartoonStock

Kryptowährungs-Mining beherrschte die Schlagzeilen. Es gab sogar einen Angriff auf ein europäisches Wasserwerk. Auch digitale Erpressung wird uns weiterhin in Atem halten, sagt Trend Micro …
Weiterlesen

Digitale Erpressung: Gefahr auch 2018

Originalbeitrag von David Sancho, Senior Threat Researcher

Digitale Erpressung hat sich zum erfolgreichsten und effizientesten Erwerbsmodell für die Kriminellen entwickelt, auch hinsichtlich des Umfangs der Aktionen. Groß oder klein, jeden trifft es und jeder muss zahlen. Dies liegt vor allem an der Ransomware, der bei Kriminellen derzeit beliebtesten Waffe, um weltweit Bargeld von ihren Opfern – vor allem Unternehmen und Organisationen – zu erpressen. Bei Ransomware-Angriffen infizierten die Akteure geschäftskritische Systeme und störten somit den täglichen Betrieb der Opfer, um so großen Unternehmen ihren Willen aufzuzwingen.
Weiterlesen

Die Welt des Business Email Compromise (BEC)

von Trend Micro

Business Email Compromise (BEC)-Angriffe haben in den letzten paar Jahren extrem zugenommen. Für das Jahr 2018 gehen die Experten von Trend Micro von einem Verlust infolge solcher Attacken von weltweit 9 Milliarden Dollar aus. Das Zusammenspiel von Einfachheit und Effizienz stellt sicher, dass BEC auch weiterhin einer der beliebtesten Angriffe bleibt, vor allem bei denjenigen Kriminellen, denen es an Spezialwerkzeug und Kenntnissen fehlt, um kompliziertere Schemen durchzuziehen. Die Sicherheitsforscher von Trend Micro haben die BEC-bezogenen Vorfälle 2017 über neun Monate hinweg analysiert, um vorhandene und aufkommende Trends zu erkennen, die Tools und Techniken der Cyberkriminellen zu finden und die Daten zu analysieren. Daraus lässt sich ein Gesamtbild des heutigen BECs zeichnen.
Weiterlesen

Meltdown und Spectre: Patchen oder nach DSGVO Strafe zahlen

von Trend Micro


Nach dem Bekanntwerden der Mikroprozessor-Schwachstellen Meltdown und Spectre sind Unternehmen und Anwender mit deren potenziellen Auswirkungen beschäftigt, während Hersteller Patches zur Verfügung stellen. Doch diese Sicherheitslücken können Unternehmen auch eine weitere Lektion erteilen: Patchen oder Strafe zahlen.
Weiterlesen