Archiv der Kategorie: Spam

Mobiltelefone werden zur unternehmensweiten Bedrohung

Originalartikel von Marco Balduzzi, Senior Threat Researcher

Seit letztem Jahr gibt es mehr Mobiltelefone auf der Welt als Menschen. In Ländern wie den USA hat die Zahl der Mobilfunkverträge die der Festnetzanschlüsse überrundet, und die Hälfte der Amerikaner nutzt mittlerweile ausschließlich mobile Kommunikation. In modernen smarten Städten werden die Gebäude mit Funkverbindungen statt Festnetz zum Standard für Wohnungen, Fabriken und Organisationen. Festnetztelefone werden eher früher als später verschwinden. So wie Mail-Geschäftskonten über Spear Phishing angegriffen werden, nehmen nun Cyberkriminelle die Telefone über Social-Engineering-Angriffe ins Visier.
Weiterlesen

TorrentLocker ändert die Angriffsmethode

Originalbeitrag von Jon Oliver, Senior Architect

Die eine Weile wenig aktive TorrentLocker-Ransomware ist wieder da und hat neue Varianten (Ransom_CRYPTLOCK.DLFLVV, Ransom_CRYPTLOCK.DLFLVW, Ransom_CRYPTLOCK.DLFLVS und Ransom_CRYPTLOCK.DLFLVU). Diese Varianten nutzen einen Auslieferungsmechanismus, der Dropbox-Konten dafür missbraucht. Es ist eine neue Art des Angriffs und bestätigt die Vorhersagen von Trend Micro für 2017, dass Ransomware über die üblichen Angriffsvektoren hinaus weiterentwickelt wird.
Weiterlesen

RAMNIT: die Comeback Story des letzten Jahres

Originalbeitrag von Trend Micro

Anfang dieses Jahres veröffentlichte Action Fraud, das britische Cyberkriminalitäts-Reporting-Zentrum, eine Warnung, dass Kriminelle Phishing-Mails mit dem vorgeblichen Absender Migrant Helpline versenden. Migrant Help ist eine gemeinnützige Organisation, die Einwanderer unterstützt. Die Mails enthielten einen Fake-Link auf eine Spendenseite. Doch beim Anklicken des Links landeten Spendenwillige auf einer Seite, wo sie unbeabsichtigt eine der hartnäckigsten Schadsoftware herunter luden: den altbekannten Trojaner RAMNIT, der 2016 ein Comeback feierte.
Weiterlesen

Rückschau auf mobile Bedrohungen in 2016: Diversifizierung, Ausmaß und Reichweite

Originalbeitrag von Trend Micro

65 Millionen – die Zahl gibt an, wie oft Trend Micro 2016 mobile Bedrohungen geblockt hat. Bis Dezember stieg die Anzahl der gesammelten und analysierten einzigartigen Samples bösartiger Android-Apps auf 19,2 Millionen. Das ist ein gewaltiger Sprung von 10,7 Millionen im Jahr zuvor. Tatsächlich führt die Allgegenwart mobiler Geräte in Unternehmen und bei Einzelnen zusammen mit dem technologischen Fortschritt zur exponentiellen Verbreitung und steigenden Komplexität der Fähigkeiten mobiler Bedrohungen.
Weiterlesen

Wie Cyber-Propaganda 2016 die Politik beeinflusst hat

Originalbeitrag von Feike Hacquebord, Senior Threat Researcher

Schon immer wollten politisch motivierte Bedrohungsakteure die öffentliche Meinung beeinflussen, um ihre Ziele zu erreichen. Mit der steigenden Beliebtheit des Internets erhielten sie ein neues Tool an die Hand. Sie nutzen nicht nur die sozialen Medien, um Nachrichten, Gerüchte und falsche Informationen (Fake News) zu verbreiten, sondern hacken auch aktiv politische Organisationen.

Letztere sind ein relativ einfaches Ziel für einen Akteur, der Schaden anrichten will. Politische Parteien müssen naturgemäß in der Lage sein, offen mit ihren Mitgliedern, der Presse und der Öffentlichkeit allgemein zu kommunizieren. Eine Partei ist während einer hektischen Wahlperiode besonders angreifbar durch Spionage-Kampagnen und Cyberangriffe, denn die Sicherheitsmaßnahmen stellen in dieser Zeit eine Bürde für den alltäglichen Betrieb dar. Die Vorfälle 2016 haben gezeigt, wie wichtig Sicherheit für politische Organisationen ist.
Weiterlesen