Cyberkriminelle mobile Geschäftsmodelle in China

von Trend Micro

Trend Micro beobachtet seit Jahren die wichtigen Entwicklungen im cyberkriminellen Untergrund und hat sich ein beachtliches Wissen zu den Märkten und deren Angebote erworben. Nach der Analyse der russischen Untergrundwirtschaft haben die Sicherheitsforscher jetzt den chinesischen cyberkriminellen mobilen Untergrund erforscht und die verfügbaren mobilen Produkte und Dienste mit den entsprechenden Preisen detailliert beschrieben.
Die Hürden für cyberkriminelle Aktivitäten sind heutzutage niedriger denn je. Toolkits sind billig zu haben, manche sogar kostenlos. Die Funktionalität ist reichhaltig und Untergrundforen für den Handel mit Produkten und Diensten florieren weltweit, vor allem in Russland, China und Brasilien. Auch nutzen die Cyberkriminellen das Deep Web, um ihre Produkte und Services außerhalb des indizierten und daher abfragbaren Webs zu vertreiben.

Zudem ist das mobile Web dabei, die Welt nachhaltig zu verändern, denn immer mehr Menschen ersetzen ihre PCs mit verschiedenen mobilen Geräten sowohl für den geschäftlichen als auch für den privaten Gebrauch. Diese Verhaltensänderung der Verbraucher hat auch Einfluss auf die Untergrundwirtschaft: Es entsteht ein so genannter „mobiler Untergrund“.

Zu den Angeboten im mobilen Untergrund gehören Nummern für Bezahldienste, aus denen die kriminellen Hintermänner Profit schlagen oder SMS-Forwarder (Trojaner, die darauf zugeschnitten sind, die von Carriern an die Nutzer verschickten Authentisierungs- oder Verifizierungscodes zu stehlen). SMS Spam-Services und –Geräte sind ebenfalls beliebt, denn damit kann SMS Spam verschickt werden. iMessage Spam-Services und –Software dient ebenfalls Spam-Kampagnen. Schließlich können Cyberkriminelle mit Telefonnummern-Scans sicherstellen, dass sie ihre Aktivitäten lediglich auf aktuelle Nummern konzentrieren.

Die Einzelheiten zu den „Angeboten“, einschließlich deren Preise finden Sie im Trend Micro-Whitepaper „Der cyberkriminelle mobile Untergrundmarkt in China“.

Weitere Informationen gibt es auch hier.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*