Der erste Android-Trojaner schlägt zu

Originalartikel von Bernadette Irinco (Technical Communications bei Trend Micro)

Die Sicherheitsforscher von Trend Micro haben den ersten SMS-Trojaner auf Googles Smartphone mit Android-Betriebssystem entdeckt. Sie stellten fest, dass es sich dabei um TROJ_DROIDSMS.A handelt und dass sich die Malware mithilfe des Windows Media Player Icons tarnt. Der Schädling versucht, Textnachrichten an Nummern wie 3353 oder 3354 mit dem Nachrichten-String 798657 über das default Short Message Service Center (SMSC) zu verschicken. Zusätzlich nutzt der Trojaner die Permissions-Funktion (android.permission.SEND_SMS), um besagter App das Recht zu geben, Nachrichten zu verschicken. Diese Routine ähnelt der Symbian-Malware, die sich ebenfalls App tarnt und Textnachrichten an bestimmte Nummern verschickt.




Ivan Macalintal, Advanced Threats Researcher bei Trend Micro, zufolge ist die Payload dieses Angriffs nicht neu. Es gab bereits in der Vergangenheit mobile Angriffe mit derselben kriminellen Routine. „Dieses Profit generierende Schema ist sehr verführerisch für Cyberkriminelle. Das Einzigartige an diesem Angriff ist die Tatsache, dass Android-Plattformen das Ziel sind, und mit der steigenden Beliebtheit der Google-Plattform werden auch die Angriffe zunehmen“, erklärt der Experte.

Ein Gedanke zu „Der erste Android-Trojaner schlägt zu

  1. Pingback: Android OS Malware TROJ_DROIDSMS.A « project-LEV

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*