Der Security-RückKlick 2018 KW 05

von Trend Micro

 

 

 

 

 

 

 

Quelle: CartoonStock

Fake Kryptowährung als Köder und bösartige Firefox-Addons im Umlauf sind einige der Warnungen in den News dieser Woche. Auch beginnen Hacker mit Ausloten von Angriffen auf Spectre und Meltdown.

Studie: Web als Waffe der Hacktivisten

Eine neue Studie von Trend Micro zeigt die Zusammenhänge auf zwischen geopolitischen Konflikten und „Hacktivism“-Angriffen, vor allem  so genanntes Web Defacement.

BKA-Trojaner für Smartphones ist bereits im Einsatz

Der so genannte Staatstrojaner soll laut Medienberichten bereits zum Einsatz kommen, um die Verschlüsselung von Messenger-Diensten wie WhatsApp oder Signal zu umgehen.

Fake-Kryptowährung als Köder

Hacker ködern Opfer mit Fake-Kryptowährung SpriteCoin, lädt der Betroffene das Executable herunter, bekommt er Ransomware und bei Zahlung noch eine weitere Malware dazu.

Anleitung für Abschätzen der Kosten bei Sicherheitsvorfällen

Von RAND kommt eine methodische Studie zum Abschätzen von Kosten bei Cybervorfällen – und Experte Bruce Schneier hält sie für sehr empfehlenswert.

700.000 Android-Apps 2017 aus Store entfernt

Google entfernte 2017 mehr als 700.000 Android-Apps aus dem offiziellen Google Play-Store, weil sie bösartig waren. Das sind 70% mehr als im Jahr zuvor.

Konkrete Gefahr infolge von Spectre und Meltdown

Sicherheitsforscher finden immer mehr Schadsoftware-Samples, die mit den Meltdown- und Spectre-Lücken experimentieren, und warnen vor konkreten Angriffen.

Bösartige Firefox-Addons

Eine Familie bösartiger Firefox-Addons werden von Sites verbreitet; sie geben vor, manuelle Browser-Updates zu sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.