Der Security-RückKlick 2018 KW 17

von Trend Micro

 

 

 

 

 

 

Quelle: CartoonStock

Experten erläutern die fünf gefährlichsten neuen Angriffstechniken, Europol hebt DDoS-Serviceangebot aus, Trend Micro und .objective Software entwickeln Lösung für teleoperierte Fahrzeuge …

Gemeinsame Entwicklungen für teleoperierte Fahrzeuge

Trend Micro und .objective Software haben auf der Hannover Messe ihre gemeinsame Entwicklung von IT-Sicherheitssystemen für vernetzte, teleoperierte und autonome Fahrzeuge vorgeführt.

Experten erläutern die 5 gefährlichsten Angriffstechniken

SANS-Experten benennen die fünf gefährlichsten neuen Angriffstechniken, erläutern die Funktionsweise, geben Empfehlungen, wie diese zu stoppen/verlangsamen sind und wie sich Unternehmen vorbereiten.

Schlag gegen DDoS als Service

Europol hat den weltweit größten DDoS-as-a Service Provider webstresser.org geschlossen und die 6 Top-Admins sowie die größter Nutzer verhaftet.

Neues Lernportal von Trend Micro

Trend Micro eröffnet ein neues Lernportal für Geschäftspartner und Anwender mit u.a. optimiertem Design, Unterstützung für Mobilgeräte, Reporting und Tracking für Manager und Just-in-time-Training.

APT-Angriff über Zero-Day im Internet Explorer

Ein Advanced Persistent Threat (APT) missbraucht eine Zero-Day-Lücke im Internet Explorer Kernel und infiziert über Office-Dokumente ausgewählte Ziele.

Tech Support-Masche zieht mehr denn je

„Tech Support“-Betrug legte 2017 um 24% zu, so Microsoft – und umfasste nicht nur Anrufe, sondern auch Popup-Warnungen auf Websites oder Mail-Kampagnen.

Sicherheitslücke in D-Link Router

BSI warnt vor Schwachstelle in D-Link Router DIR 615, die Cross-Site-Scripting ermöglicht und empfiehlt zeitnahe Installation des Sicherheits-Updates des Herstellers.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.