Der Security-RückKlick 2019 KW 08

von Trend Micro

 

 

 

 

 

 

 

Quelle: CartoonStock

Phishing-Nachrichten bestimmten die letzte Woche: 39% deutscher Firmen sind unter den Opfern, es sind auch neue Ziele und Techniken hinzugekommen. Aber auch Berichte zu neuen Schwachstellen sollten beachtet werden.

Phishing ist die „beliebteste“ Angriffsmethode

Trend Micro-Studie: Phishing ist die häufigste Angriffsmethode bei Cyber-Attacken; 39 % der deutschen Unternehmen sind bereits Opfer solcher Angriffe geworden, ein Viertel aufgrund von Mitarbeiterfehlern.

Sicherheit ist die Aufgabe des gesamten Unternehmens

Cybersicherheit ist die Aufgabe des gesamten Unternehmens, die Verantwortung für IT-Sicherheit muss auf mehrere Schultern aufgeteilt werden, betont Richard Werner, Business Consultant bei Trend Micro.

Phishing nach Facebook-Logindaten

Achtung: Kürzlich wurde eine Phishing-Kampagne entdeckt, die Facebook-Anmeldedaten zum Ziel hat und ein sehr realistisch nachgeahmtes Popup Login-Portal dafür einsetzt.

Mehr Hackerattacken auf kritische Infrastrukturen

Das BSI meldet: Die Hackerangriffe auf Betreiber kritischer Infrastrukturen – darunter auch das Stromnetz – haben in der zweiten Jahreshälfte 2018 deutlich zugenommen.

Erneut ernste Schwachstelle in WordPress

Sicherheitsexperten haben eine Remote Execution-Schwachstelle in WordPress-Versionen vor 5.0.3 gefunden, die sechs Jahre lang nicht entdeckt worden war.

Phishing mit DHL

Eine Phishing-Kampagne ist weltweit im Gange, die sich als DHL-Benachrichtigung über eine Lieferung tarnt und SMTP-Server nutzt, die schlecht konfiguriert sind.

Credential Stealer trickst mit einfachen Methoden

Der Credential Stealer Separ nutzt in einer neuen Version einfache Angriffsmethoden, um der Entdeckung zu entgehen: eine Kombination aus kurzen Skripts und legitimen ausführbaren Dateien.

Drupal mit riskanter Schwachstelle

Alert: Drupal-Installationen sollten aktualisiert werden, denn es gibt eine potenziell ernste Schwachstelle, über die Sites gekapert werden könnten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.