Der Security-RückKlick 2019 KW 09

von Trend Micro

 

 

 

 

 

 

Quelle: CartoonStock

Ransomware-Angriffe haben abgenommen, PDF-Reader lassen sich manipulierte Dokumente unterjubeln, Smart Homes haben immer noch mangelhafte Sicherheit und vieles mehr enthielten die News der Woche.

Trend Micro schützt digitalen Alltag von Telekommunikationskunden

Die neue hochskalierbare Lösung für Telekommunikationsanbieter von Trend Micro legt eine virtuelle Schutzschicht um die Geräte und schützt so Anwender vor bekannten und unbekannten Bedrohungen.

Award 2018 von AV-Test für Trend Micro

AV-Test verleiht den Award 2018 an Trend Micro Internet Security in den Testkategorien „Best Protection“ und „Best Performance“ und zertifiziert als Top Product Office Scan, Antivirus und Mobile Security.

Mehr Phishing und BEC, weniger Ransomware

Trend Micro-Auswertung der Bedrohungsdaten 2018 zeigt deutlichen Anstieg bei den Erkennungen von Mining-Malware, Phishing-Versuchen und Business E-Mail Compromise. Ransomware-Angriffe nahmen hingegen drastisch ab.

Tablets und Smartphones mit vorinstallierter Malware

Das BSI warnt: Auf Tablets und Smartphones, die über Online-Plattformen auch in Deutschland gekauft werden können, kann sich vorinstallierte Schadsoftware befinden.

Viele PDF-Reader erkennen nicht manipulierte Dokumente

Forschern ist es gelungen, populären PDF-Readern manipulierte Dokumente unterzujubeln – mit simplen Mitteln. Warnungen gab es fast nie.

Schlechte Noten für die Sicherheit von Smart Homes

40,8 % der Smart Homes umfassen mindestens ein remote angreifbares Gerät, in erster Linie Router, ein Drittel haben veraltete Software und mehr als zwei Drittel haben zu schwache Credentials, so eine Untersuchung.

Dow Jones Watchlist öffentlich einsehbar

Dow Jones Watchlist, Liste mit riskanten Personen und Firmen, die für Risikoabschätzung genutzt wird, ist mit 2,4 Mio. Datensätzen geleakt worden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.