Der Security-RückKlick 2019 KW 22

von Trend Micro

 

Quelle: CartoonStock

Container geraten durch Sicherheitslücken und Fehlkonfigurationen immer wieder ins Visier von Angreifern, Microsoft warnt vor WLAN-Problemen durch veraltete Adapter, und es gibt eine neue gemeinsame Sicherheitsinitiative des BSI mit Betreibern sozialer Netzwerke.

Jeder fünfte Docker Hub-Container angreifbar

Etwa 19% der am meisten verbreiteten 1000 Container auf dem Docker Hub-Portal sind schlecht konfiguriert und damit angreifbar, und etwa 194 Root-Konten hatten keine Passwörter.

BSI und soziale Netzwerkbetreiber für mehr Sicherheit

Facebook, Twitter und Google haben dem BSI im Rahmen einer gemeinsamen Initiative verschiedene Schutzmaßnahmen zugesagt, etwa Account-Verifizierung, Überprüfung von Betreibern bei Vorfällen und direkte Kommunikationskanäle zu den jeweiligen Sicherheitsteams der Betreiber.

Veraltete Adapter können zu WLAN-Ausfällen führen

Microsoft warnt: nach dem Mai-Update kann es bei Systemen mit Qualcomm-Adaptern zu sporadischem Ausfall von WLAN-Verbindungen kommen.

Q1 2019 war Emotet führend bei Mail-Angriffen

Emotet Botnet-Malware war die von Angreifern am meisten genutzte Mail-Bedrohung in den Angriffen der ersten drei Monate 2019.

Sicherheitslücke in allen Docker-Versionen

Derzeit sind alle Docker-Versionen über eine Lücke (so genannte Race Condition) angreifbar, sodass sich Hacker Lese- und Schreib-Zugriff auf alle Dateien auf dem Host-System verschaffen könnten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.