Der Security-RückKlick KW 06

Von Trend Micro

 

 

 

 

 

 

 

Quelle: CartoonStock

Warnungen vor Lücken und Anfälligkeit von IT bestimmten die News der Woche. Gute Nachricht: Trump kann den Privacy Shield nicht rückgängig machen.

Trend Micro Top bei Endpoint Protection

Gartner führt Trend Micro im aktuellen Magic Quadrant als bestplatzierten Anbieter von „Endpoint Protection Platforms“.

Windows SMB Zero-Day im Umlauf

Ein Zero-Day Memory Corruption-Fehler in mehreren Windows-Versionen ermöglicht es, ferngesteuert Systeme abstürzen/rebooten zu lassen.

Datenschutzabkommen mit USA ist Trump-sicher

Ex-FTC-Kommissionsmitglied versicherte, dass das transatlantische Privacy Shield-Abkommen vor Trumps Aktionen geschützt ist, weil es zum Gesetz erklärt wurde.

Angriff aufs Dark Web legt viele Dienste lahm

Eine Ransomware-Attacke auf den wohl größten Hoster von Tor-Diensten legte ein Fünftel der Dark Web-Seiten lahm.

iOS-Apps für Man-in-the-Middle anfällig

Millionenfach herunter geladene iOS-Apps nutzen TLS nicht korrekt und sind daher für Man-in-the-Middle-Angriffe anfällig.

Cloud-Speicher sind die neuen Lieblinge der Angreifer

Einem PhishLab-Report zufolge sind Cloud-Speicherdienste wie Google und Dropbox aktuell die beliebtesten Ziele für Phishing-Angriffe.

Mehrheit der Websites sind angreifbar

Penetrationstests in Q4 zeigen, dass zwei Drittel der Websites Sicherheitslücken haben und somit anfällig auf Hacking-for-Hire sind.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*