Der Security-RückKlick KW 11

von Trend Micro

Und wieder rückte die Sicherheit von Dingen in den Vordergrund: Hacking von Sexspielzeug klingt zwar harmlos, doch die Auswirkungen sind es keineswegs. Der ADAC warnt vor PKW-Diebstahl und Amerikaner werden aufgefordert, ihre „Toaster zu hacken“. Das und vieles mehr …

BSI-Anleitungen für den Umgang mit Krypto-Ransomware

Das BSI hat einen Leitfaden veröffentlicht, der die aktuelle Bedrohungslage durch Krypto-Trojaner beschreibt und dem Behörden und Unternehmen organisatorische Maßnahmen zur Vorsorge und für die Reaktion im Ernstfall entnehmen können.

CeBIT: Simples Hacken von Sexspielzeug – Horrorvision dahinter

Wie erschreckend einfach es ist, Dinge im Internet wie etwa ein Sexspielzeug zu hacken, zeigte Trend Micro auf der CeBIT. Aus Fun wird Ernst, wenn die Folge Erpressung des Besitzers oder des Herstellers ist.

CeBIT: „Cloud App Security 3“ weitet Schutz aus

Die Version 3 der Cloud App Security bietet mehr Content-Sicherheit für SaaS-Lösungen und bezieht in ihren Schutz gegen gezielte Angriffe nun auch Anwender von Box, Dropbox und Google Drive mit ein.

ADAC warnt vor Pkw-Diebstahl ohne Autoschlüssel

Mit der Funktionalität „Keyless Entry“ kann ein Auto ohne Schlüssel geöffnet und auch gestartet werden – doch dies können leider auch Diebe, wenn sie sich eine passende HW besorgen, warnt der ADAC nach entsprechenden Tests von 24 Pkws.

Hackt euren Toaster!

Ein US Military Defense Advanced Research Projects Agency (DARPA)-Projekt fordert die amerikanische Öffentlichkeit auf, alltägliche Technologien zu hacken und nach Angriffsmöglichkeiten dafür zu suchen. Ziel ist es, besser vorhersagen zu können, wo ein potenzieller Feind angreift.

Mausbewegungen verraten den Tor-Nutzer

Ein Sicherheitsforscher hat vorgeführt, wie Nutzer des Tor-Browsers anhand der Mausbewegungen identifiziert werden können.

Google will die Nutzung von HTTPS vorantreiben

Google verfolgt die Nutzung von HTTPS bei den Top-100 Websites, die etwa 25% des gesamten Website-Verkehrs auf sich ziehen. Auch will der Gigant den Sites, die noch kein HTTPS nutzen bei der Implementierung helfen.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*