Der Security-RückKlick KW 39

von Trend Micro

jfa1350_hi-kw39

 

 

 

 

 

 

 

Quelle: CartoonStock

Apple rückt immer wieder ins Visier von Angreifern und kämpft dagegen an, Cyberkriminelle lassen sich von Terroristen anheuern und NSS Labs empfehlen Trend Micros Breach Detection.

Empfehlung für Trend Micro Breach Detection

NSS Labs hat zum dritten Mal in Folge nach dem Test von Breach Detection-Systemen die Lösung von Trend Micro empfohlen.

Apple stellt Fix für Backup-Verschlüsselung in Aussicht

Eine Schwachstelle macht Brute-Force-Angriffe auf verschlüsselte iTunes-Backups von iOS-10-Geräten weniger zeitintensiv. Apple will dieses „Problem bei Verschlüsselungsstärke“ lokaler iTunes-Backups mit „kommenden Sicherheits-Update“ beseitigen

BND verheimlichte angeblich NSA-Backdoor

Bereits 2005 soll der Bundesnachrichtendienst auf eine Hintertür in Überwachungskameras gestoßen sein. Die sendeten wohl Daten an den US-Geheimdienst NSA. Konsequenzen hatte das keine, denn der BND habe das verheimlicht, berichten deutsche Medien.

Cyberkriminelle Dienste für Terroristen

Europol berichtet, dass Cyberkriminelle ihre Dienste militanten Gruppen anbieten, die Angriffe auf Europa durchführen wollen.

Mutierter Super-Trojaner

Banking-Schädling Trodow infiziert Android-Geräte und bietet einen Funktionsumfang, der alle Träume von Cyberkriminellen erfüllt.

Yahoos These zu Angriffshintermännern stimmt nicht

Hinter dem Angriff auf Yahoo von 2014 (500 Mio. Konten gestohlen) steckt nicht ein Staat sondern eine osteuropäische Cyberbande.

Phishing-Angriff auf Apple-Nutzer

Apple-Nutzer sind Ziel eines Phishing-Angriffs geworden, bei dem es die Kriminellen auch auf iCloud-Konten abgesehen haben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*