Der Trick mit dem Profil-Check von Facebook-Nutzern

Originalartikel von Rik Ferguson (Senior Security Advisor bei Trend Micro)

Schon wieder machen Facebook-Betrüger die Nutzer in Massen glauben, sie könnten herausfinden, wer auf ihre Profilseiten geklickt hat. Viele Postings heute sehen folgendermaßen aus:

Gefälschte Nachricht von einer gefälschten App

Es handelt sich um eine Variation des bereits vor einiger Zeit behandelten Themas, doch scheint seit damals die Anziehungskraft nicht nachgelassen zu haben. Schon damals betonte ich: Es gibt keine Facebook-Funktion, die es erlaubt zu prüfen, wer das Profil eines Nutzers ansieht. Also bitte nicht die entsprechenden Links anklicken!

Wird die Scamware autorisiert, so verlangt sie die Erlaubnis für die App an der Wand des Nutzer zu posten und auf seine Informationen zuzugreifen.

Lassen Sie sich nicht verführen…
Erteilen ein Nutzer diese Erlaubnis, so bringt er damit seine Freunde in die Gefahr, demselben Betrug mit einem Post auf seiner Seite zum Opfer zu fallen.

Während dessen wird der User auf eine weitere Marketing-Seite geleitet.

„Klicken Sie bitte auf diesen Link und verwandeln Sie ihn in klingende Münze für mich “

Die Anwender von Trend Micro OfficeScan sind vor dieser Gefahr geschützt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*