European Cyber Security Month (ECSM): Ins Internet – mit Sicherheit

 

 

 

 

Am 1. Oktober beginnt der so genannte European Cyber Security Month (ECSM). Ziel dieses  2012 ins Leben gerufenen Aktionsmonats ist es, das Thema Cybersicherheit europaweit stärker im Bewusstsein von Bürgern sowie Unternehmen, Verbänden und anderen Organisationen zu verankern. Welch schwerwiegende Folgen es haben kann, wenn das Thema Sicherheit unterschätzt wird, haben die Angriffe durch die Krypto-Ransomware „WannaCry“ und die steigende Zahl ähnlich großflächig angelegter Cyber-Angriffe schmerzlich vor Augen geführt.

Unter Federführung der europäischen IT-Sicherheitsbehörde ENISA (European Union Agency for Network and Information Security) bieten die Mitgliedsstaaten der Europäischen Union während des ECSM verschiedene Veranstaltungen und Informationen zum Thema Cyber-Sicherheit in Zeiten der fortschreitenden Digitalisierung an, etwa zu Risiken im Internet und zum sicheren Umgang mit vernetzten Geräten.

In Deutschland koordiniert als nationale Cyber-Sicherheitsbehörde das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) die Aktionen und dokumentiert auch die Aktionen der Partner.

Trend Micro beteiligt sich selbstverständlich als Partner an der Initiative. Als internationales IT-Security Unternehmen mit Hauptsitz in Japan beschäftigen wir uns seit mehr als 25 Jahren mit dem Thema Cybersicherheit. Ein aus Deutschland geleitetes Forschungsteam ist eigens damit beauftragt, Angriffe aber auch Angreifer zu identifizieren und Gegenmaßnahmen zu entwickeln. Tricks, die Cyberkriminelle verwenden, um ihre Opfer zu erreichen, gehören dabei zum Tagesgeschäft. Dem Motto folgend „den Austausch digitaler Informationen sicher machen“ klären wir schon jetzt in verschiedenen Publikationen Behörden, Unternehmen und private Nutzer darüber auf, wie Angreifer vorgehen und wie eine Verteidigungsstrategie aussehen sollte.

Leider erreichen die Aufklärungsmaßnahmen aus der IT-Industrie in der Regel auch hauptsächlich IT-Fachleute, und so entsteht eine gewaltige Lücke bei Verbrauchern. Tatsächlich ist Cyberkriminalität aufgrund der Verbreitung und Nutzung des Internets nicht mehr nur Bedrohung für Industrie und IT Fachleute sondern beeinflusst immer mehr Bereiche unseres täglichen Lebens.

Umso wichtiger ist es für uns, Teil einer größer angelegten Initiative zu sein, die neben den reinen Fachleuten auch ein breites Publikum anspricht, um die Schattenseiten des Internets zu beleuchten und damit Unternehmen wie Privatpersonen vor Schäden zu bewahren.

Jede Woche im Oktober steht unter einem anderen Motto:

  • Cyber-Sicherheit am Arbeitsplatz (KW 40)
  • Sicherheit und Schutz persönlicher Daten (KW 41)
  • Cyber-Sicherheit zuhause (KW 42)
  • Cyber-Sicherheit vermitteln – an Profis und Anwender (KW 43)

Zu diesen Wochenthemen werden wir jeweils eigene Anleitungen für den sicheren Umgang mit dem Internet und digitalen Medien sowie Geräten veröffentlichen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*