IDC erkennt Trend Micro als Marktführer beim Schutz von SDC-Workloads an

Von Richard Werner, Business Consultant bei Trend Micro

Moderne Unternehmen setzen auf die Hybrid Cloud und DevOps, um schneller auf sich ändernde Marktanforderungen reagieren zu können. Aber dieses durch Innovation voran getriebene digitale Wachstum können sie nur mit einem starken und sicheren Fundament erreichen. Trend Micro hat als einer der ersten Anbieter bereits vor einem Jahrzehnt diesen Trend und die damit einhergehenden Sicherheitsherausforderungen erkannt, und ist heute als Marktführer anerkannt. IDC führt Trend Micro im aktuellen Bericht „Worldwide Software Defined Compute Workload Security Market Shares, 2018“ als „dominant Leader“ beim Schutz von Software-Defined Compute (SDC)-Workloads und die Nummer 1 nach Marktanteilen.

Der IDC-Bericht stellt fest, dass SDC eine Vielzahl von Abstraktionstechnologien über den Software-Stack hinweg umfasst. Vom technischen Standpunkt ist SDC Workload-Sicherheit ein Unterbereich der Endpunktesicherheit. Doch sie ist in erster Linie auf den Schutz von virtuellen Maschinen (VMs), Containern und Cloud-Systemsoftware ausgerichtet und wird daher häufig im Kontext von Cloud-Umgebungen eingesetzt. Zu den Tools dieser Kategorie gehören unter anderen Anti-Malware, Firewall, Host-Intrusion Detection, Application Control und Integritätsüberwachung.

Die Cloud aber, und damit VMs und Container, werden zunehmend für die Entwicklung und Unterstützung der Anwendungen auf Microservice-Basis genutzt. Diese Umgebungen rücken somit noch weiter in den Fokus von Hackern. Cloud-Plattformen laufen Gefahr, vor allem über Code Injection angegriffen zu werden, sei es direkt oder über Drittanbieter-Bibliotheken, während Container und serverlose Architekturen aufgrund von angreifbaren Shared Code-Komponenten ausgenutzt werden können. Für Unternehmen, deren Cloud-Systeme und Anwendungen gehackt werden, kann dies eine Verzögerung oder gar den Stillstand auf ihrem digitalen Wachstumspfad bedeuten.

Eine stetige Entwicklung

IDC zufolge liegt der Anteil von Trend Micro am SDC Workload-Sicherheitsmarkt bei mehr als zwei Fünftel. Das ist nahezu dreimal so viel wie der Anteil des nächsten Wettbewerbers. Diese dominante Position ist auch unserem über Jahre hinweg stetigen Aufbau von Schutzmechanismen für diesen Sicherheitsbereich zu verdanken. Bereits 2009 übernahm Trend Micro einen zu der Zeit wenig bekannten Anbieter namens Third Brigade eines Host-basierten Intrusion-Prevention Systems und einer Firewall. Dies war der Beginn einer langen stetigen Weiterentwicklung unserer Fähigkeiten für virtuelle, Hybrid Cloud- und Container-Umgebungen.

Heute bietet Trend Micro umfassende Sicherheit über physische, virtuelle und Hybrid Cloud-Umgebungen hinweg, und dies aus einer einzelnen, übersichtlichen Schnittstelle heraus und mit enger Integration in AWS, Azure und GCP. Trend Micro richtet das Augenmerk auch auf Automatisierung und Security-as-Code, um nahtlosen Schutz in DevOps-Pipelines zu gewährleisten, einschließlich des Scannens von Container-Images vor der Ausführung.

Vor kurzem veröffentlichte Trend Micro XDR mit der Möglichkeit, Daten über E-Mail-, Netzwerk-, Endpunkt-, Server- und Cloud-Workloads hinweg zu korrelieren, um bösartige Workload-Aktivitäten zu erkennen und zu blockieren. Darüber hinaus übernahmen wir den führenden Anbieter von Cloud Security Posture Management Cloud Conformity, dessen Technologie das Aufspüren von Fehlkonfigurationen und Compliance/Governance-Problemen unterstützt.

All diese und weitere Funktionen werden in Kürze als Teil einer ganzheitlichen Cloud One-Lösung angeboten, die es Unternehmen ermöglicht, automatisierten Schutz über eine einzige Konsole zu erhalten – und damit Risiken, Verwaltungskosten und Abrechnungsprobleme zu minimieren. Wir bei Trend Micro blicken immer einen Schritt voraus, um Schutz dort zu bieten, wo er gebraucht wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.