Internet-Bedrohungen lassen mobile Benutzer kalt

Original Artikel von Bernadette Irinco (Technical Communications, Trend Micro)

Laut der neuesten Umfrage von Trend Micro haben Benutzer den Eindruck, Mobiltelefone seien sicherer als PCs. Eine Reihe von Benutzern wendet beim Surfen im Internet mit ihrem Mobiltelefon nicht die erforderlichen Schutzmaßnahmen an.

Die Umfrage ergab, dass 44 % von über 1.000 Befragten ziemlich unbekümmert mit ihrem Mobiltelefon online gehen. Die Teilnehmer sorgten sich mehr darüber, Daten wie Telefonnummern zusammen mit dem Mobiltelefon zu verlieren, als das Opfer von Datendiebstahl durch Internet-Bedrohungen, Phishing oder Spam-Angriffe zu werden. Tatsächlich verwenden nur 23 % Sicherheitsoftware, die bereits auf ihrem Mobiltelefon installiert ist. Manche glauben sogar, diese Software sei überflüssig, da Mobiltelefone nicht so stark gefährdet sind.

Bedauerlicherweise liegen die Benutzer vollkommen falsch, wenn sie glauben, dass Mobiltelefone von Angriffen durch Cyber-Kriminelle verschont bleiben. Denn Bedrohungen für mobile Geräte treiben schon seit vier Jahren ihr Unwesen. Trend Micro Forscher begegnen oft Symbian-Malware, wie z. B. SYMBOS_BESELO.A, SYMBOS_VIVER.A, SYMBOS_FEAKS.A und SYMBOS_YXES.B, die Symbian-basierte Mobiltelefone infizieren. Weitere beachtenswerte mobile Malware sind u. a. WINCE_INFOJACK.A und WINCE_CRYPTIC.A, die auf Windows Mobiltelefone abzielen. Diese so genannte herkömmliche mobile Malware ist auch heute noch sehr aktiv, wie man dem folgenden Diagramm entnehmen kann.

Zum Vergrößern klicken

Mögliche Risiken durch Phishing und andere Internet-Bedrohungen werden extrem zunehmen, je mehr webbasierte Funktionen mit einem Mobiltelefon genutzt werden können und je stärker Benutzer sich im Alltag auf diese Geräte verlassen. Benutzer sollten auf der Hut sein, wenn sie im Internet surfen, denn Datenverlust und Infektionen durch Malware können jeden treffen. Ihnen wird dringend geraten, Sicherheitssoftware zu nutzen, um sich vor Malware-Infektionen zu schützen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*