Microsoft-Patches und Trend Micro Updates verfügbar

Originalartikel von Danielle Veluz, Technical Communications

Microsoft stopft am heutigen Patch Tuesday 23 Sicherheitslücken, wobei vier der neun Bulletins als kritisch eingestuft sind. Die Korrekturen beziehen sich auf kritische Fehler im Internet Explorer, infolge derer nach dem Besuch einer infizierten Website bösartiger Code ins System eines Nutzers gelangen kann. Andere Patches schließen Lücken im Windows Kernel, dem .Net-Framework, in Silverlight und in SharePoint. Die technischen Details dazu liefert die Microsoft Übersichtseite  oder auch die  Trend Micro Threat Encyclopedia.

Anwender von Trend Micros Deep Security und von OfficeScan mit dem Plugin der Intrusion Defense Firewall finden auch Updates zu ihren Produkten, die sie vor den heute öffentlich gemachten Sicherheitslücken schützen – noch bevor die Administratoren die Microsoft-Patches aufbringen können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*