News vom vermeintlichen Unfalltod Eminems führt zu Malware

Originalartikel von Maydalene Salvador (Anti-spam Research Engineer bei Trend Micro)

Bereits vor einiger Zeit kursierte die Nachricht vom angeblichen Unfalltod des US-Rappers Slim Shady, Eminem genannt. Jetzt ist eine Spam-Mail im Umlauf, die nach wie vor behauptet, das Gerücht sei wahr. Als Absender wird der Nachrichtendienst CBS News genannt. Die Empfänger werden in der Nachricht aufgefordert, auf den angegebenen Link zu klicken, der angeblich zu einem Video mit mehr Details zu dem behaupteten Unfall führt.

Statt zu dem Video werden die Anwender jedoch zu einer Webseite weitergeleitet, von der eine ausführbare Datei (.exe) heruntergeladen wird.



Bei der Datei handelt es sich allerdings um eine Schadsoftware, um eine Variante des Botnetzes ZBOT (TROJ_ZBOT.HBI). Mit dieser Schadsoftware spionieren Cyberkriminelle in der Regel Zugangsdaten der Anwender zu Online-Banking, sozialen Netzwerken oder E-Mail-Konten aus.

Die Anwender von Trend Micro-Produkten sind über das Smart Protection Network vor dieser Gefahr geschützt, den die Content-Sicherheitsinfrastruktur blockiert Spam-Nachrichten, verhindert das Herunterladen von verdächtigen URLs und erkennt bösartige Dateien.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*