Schlagwort-Archive: Cyber-Kriminalität

EternalRocks nutzt zusätzliche Lücken aus dem ShadowBroker-Fundus

Originalartikel von Trend Micro

Vor Kurzem tauchte eine neue Schadsoftware namens EternalRocks auf, die nicht nur die zwei von der ShadowBrokers Hacking-Grupppe geleakten NSA-Exploits EternalBlue und DoublePulsar nutzt, die auch die berüchtigte WannaCry-Ransomware einsetzte. Die Malware setzt zusätzlich fünf weitere Exploits und Tools ein, die ebenfalls aus dem Fundus der ShadowBrokers stammen: EternalChampion, EternalRomance, EternalSynergy, ArchiTouch und SMBTouch. Die meisten dieser Exploits zielen ebenfalls auf den MicrosoftServer Message Block (SMB), der das Zugangs-Sharing zwischen den Knoten eines Netzwerks verwaltet.
Weiterlesen

CeBIT 2017: 27 Jahre der Entwicklung von Trend Micro

Originalbeitrag von Eva Chen, CEO

Als ich am Montag das Gelände der CeBIT 2017 betrat, verspürte ich eine gewisse Nostalgie. Ich erinnerte mich an meine erste Reise nach Hannover vor 27 Jahren, kurz nachdem wir Trend Micro gegründet hatten. An jenem Tag war ich begierig, Neues zu erfahren, und wir wollten in dieser Branche groß werden. Meine Neugier ist seither nicht weniger geworden, doch hat sie sich verändert mit der Entwicklung meines Unternehmens und meiner Karriere.
Weiterlesen

Der Security-RückKlick KW 10

von Trend Micro

 

 

 

 

 

 

Quelle: CartoonStock

Ransomware wird zunehmend von IoT-Hackern genutzt, fahrlässiger Umgang mit Sicherheitslücken auch bei Ministerien und Parteien, aber auch Erfolge im Kampf gegen Cyberkriminalität – das und mehr im RückKlick.
Weiterlesen

Der Security-RückKlick KW 07

Von Trend Micro

 

 

 

 

 

 

 

Quelle: CartoonStock

Makros in Word infizieren sowohl Windows als auch Macs, keine MS-Patches im Februar und Data Jacking in der Cloud verbreitet sich.
Weiterlesen

Wie Cyber-Propaganda 2016 die Politik beeinflusst hat

Originalbeitrag von Feike Hacquebord, Senior Threat Researcher

Schon immer wollten politisch motivierte Bedrohungsakteure die öffentliche Meinung beeinflussen, um ihre Ziele zu erreichen. Mit der steigenden Beliebtheit des Internets erhielten sie ein neues Tool an die Hand. Sie nutzen nicht nur die sozialen Medien, um Nachrichten, Gerüchte und falsche Informationen (Fake News) zu verbreiten, sondern hacken auch aktiv politische Organisationen.

Letztere sind ein relativ einfaches Ziel für einen Akteur, der Schaden anrichten will. Politische Parteien müssen naturgemäß in der Lage sein, offen mit ihren Mitgliedern, der Presse und der Öffentlichkeit allgemein zu kommunizieren. Eine Partei ist während einer hektischen Wahlperiode besonders angreifbar durch Spionage-Kampagnen und Cyberangriffe, denn die Sicherheitsmaßnahmen stellen in dieser Zeit eine Bürde für den alltäglichen Betrieb dar. Die Vorfälle 2016 haben gezeigt, wie wichtig Sicherheit für politische Organisationen ist.
Weiterlesen