Schlagwort-Archive: DevOps

AESDDoS Botnet Malware infiziert Container über Docker APIs

Originalbeitrag von David Fiser, Jakub Urbanec und Jaromir Horejsi

 

Falsche Konfigurationen stellen immer ein Risiko dar. Die Sicherheitsforscher von Trend Micro entdeckten über ihre Honeypots eine Angriffsmöglichkeit über eine Fehlkonfiguration eines APIs im quelloffenen Docker Engine-Community, wobei die Angreifer Container infiltrieren können und eine Variante (Backdoor.Linux.DOFLOO.AA) der Linux Botnet Malware AESDDoS verwenden. Docker APIs, die auf Container-Hosts laufen, ermöglichen es den Hosts, alle Container-bezogenen Befehle zu empfangen, die der Daemon mit Root-Rechten ausführt. Wenn ein externer Zugriff – absichtlich oder durch eine Fehlkonfiguration – auf API-Ports möglich ist, können Angreifer den Host übernehmen und Instanzen mit Schadsoftware „vergiften“. Auf diese Weise erlangen sie einen Remote-Zugriff auf Server von Nutzern und andere Hardware-Ressourcen. Es hat schon einige Fälle gegeben, wo die Cyberkriminellen etwa Krypto-Mining Malware installierten.
Weiterlesen

KubeCon + CloudnativeCon Europe: Softwareentwicklung und die Sicherheit

von Richard Werner, Business Consultant bei Trend Micro

Ende Mai trafen sich in Barcelona bereits zum fünften Mal Entwickler, Betreiber und Hersteller von „Cloudnative“-Applikationen. Softwareentwicklung hat zunehmend Prozesse und Verfahren aus der Industrie übernommen und strebt deren höchstmögliche und trotzdem sichere Automatisierung an. Wie wichtig das Thema mittlerweile ist, zeigt auch die Tatsache, dass die Kubecon mit etwa 6000 Besuchern (ca. 16% davon aus Deutschland) zu einer der größeren IT-Messen unserer Zeit geworden ist. Die viertägige technisch orientierte Veranstaltung umfasste Vorträge, Workshops, Testlabs und eine Ausstellung zum Thema. Automatisierung und Konsolidierung aber auch Sicherheit und die dafür notwendigen technischen Grundlagen waren die vorherrschenden Schwerpunkte der Diskussionen.
Weiterlesen

Git-Repositories als Ziel von digitalen Angreifern

Von Richard Werner, Business Consultant

Ganz so einfach sollte man es sich nicht machen. Der Vorfall zeigt, dass es Cyberkriminellen gelingen kann, auf diese Plattformen zuzugreifen und Codebestandteile bzw. die Arbeit der Entwickler zu beschädigen. Ein Erpressungsversuch dürfte hier kein echtes Businessmodell darstellen, also werden künftige Vorfälle dieser Art vermutlich nicht auf diese Weise erfolgen. Ein Zugriff mag etwa dafür verwendet werden, nur den Code an sich zu beschädigen. Möglich sind beispielsweise Änderungen der Bausteine. Gängige Geschäftsmodelle von Kriminellen beinhalten dabei das Einbauen von Malware – hier sind Kryptominer sehr beliebt – sowie das Hinterlassen von Hintertüren (Backdoors) zur späteren Verwendung. In einem Honeypot-Versuch auf Docker Hub hatten Trend Micro- Forscher kürzlich nachgewiesen, dass Kriminelle sehr aktiv im Bereich DevOps sind und versuchen, den Code für Ihre Zwecke zu missbrauchen.

Weiterlesen

Einheitliche, automatisierte Sicherheit für die Hybrid Cloud

von Trend Micro

Die digitale Transformation in den Unternehmen bringt auch die Hybrid Cloud auf Erfolgsspur. Die Marktforscher von Gartner gehen davon aus, dass bis 2020 90 Prozent der Unternehmen hybride Cloud-Infrastrukturen und -Services nutzen oder einführen werden. Schließlich ermöglicht es eine solche Infrastruktur, Workload-Anforderungen flexibel zu verwalten, indem öffentliche Cloud-Plattformen für den Betrieb von Anwendungen dienen und private Clouds für das Management der Daten, die für die Anwendungen erforderlich sind. Doch neben all den Vorteilen bringen diese Architekturen eigene Sicherheitsrisiken und -herausforderungen mit sich, insbesondere für Unternehmen, die auf DevOps setzen. Die Forderung: Eine effiziente Sicherheitsstrategie, die für Transparenz über die Anwendungen und die zugrunde liegenden Infrastrukturen hinweg sorgt sowie für konsistente Sicherheit und Anpassungsfähigkeit an verschiedene Umgebungen. Aber wie?
Weiterlesen