Schlagwort-Archive: Schwachstellen

Erste Schritte zur effizienten IoT-Gerätesicherheit

Von Trend Micro

Städte, Büros und Häuser werden immer smarter. Eine neue Studie von Gartner schätzt, dass 2020 5,8 Mrd. Endpunkte in Unternehmens- und Automotive-IoT im Einsatz sein werden. Dank solcher Geräte sind tagtägliche Aufgaben und die Produktion zweifellos einfacher geworden. Doch welche Risiken gehen mit den neuen Technologien einher? Denn die Geräte werden an kritische Infrastrukturen angeschlossen, in wichtige betriebliche Aufgaben einbezogen, und enthalten auch kritische Daten. Gleichzeitig müssen sie gesichert werden.
Weiterlesen

Der Security-RückKlick 2019 KW 44

von Trend Micro

 

 

 

 

 

 

 

ZDI mit Wettbewerb zum Auffinden von Schwachstellen in industriellen Steuerungssystemen, eSports als attraktives Ziel für Cyberkriminelle und Microsoft warnt vor neuer Angriffswelle gegen Antidoping-Organisationen weltweit – Auswahl an News.
Weiterlesen

Pwn2Own Miami – Bringt ICS in den Wettbewerb

Originalbeitrag von Brian Gorenc

Der Pwn2Own-Wettbwerb in Vancouver hat sich in den letzten 12 Jahren immer weiter entwickelt – von der Entdeckung von Sicherheitslücken in Web Browsern bis zu solchen in Virtualisierungssoftware und Unternehmensanwendungen. 2012 kamen Mobilgeräte als Ziel hinzu, und in ein paar Wochen wird es auch um den Versuch der Kompromittierung von drahtlosen Routern, Webkameras und Smart TVs gehen. Im Januar (21. – 23.) 2020 geht Pwn2Own wieder einen Schritt weiter und startet einen dritten Wettbewerb auf der S4 conference in Miami South Beach. Es geht um Industrial Control Systems (ICS) und die dazu gehörigen Protokolle. Ziel der Wettbewerbs ist es, die Plattformen zu härten, indem die entdeckten Schwachstellen verantwortungsvoll offengelegt werden, sodass die Hersteller möglichst schnell Patches dafür zur Verfügung stellen können.
Weiterlesen

Der Security-RückKlick 2019 KW 43

von Trend Micro

 

 

 

 

 

 

Quelle: CartoonStock

Schwachstellen waren großes Thema der Woche: EU warnt vor Risiken in 5G-Netzen, WLAN-Treiber mit ernster Zero-Day-Lücke in Linux-Umgebungen, im Podcast erfahren Sie alles zu Schwachstellen, und Trend Micro kauft mit Cloud Conformity noch mehr Sicherheit für Clouds.
Weiterlesen

Trend Micro geht mit Cloud Conformity fehlerhafte Konfigurationen an

Originalartikel von Ross Baker

 

 

 

 

 

Trend Micro hat sich von Anbeginn der Erfolgsgeschichte der Cloud mit deren Sicherheit beschäftigt. Über Partnerschaften mit Public Cloud Providern liefert der japanische Hersteller über die Deep Security-Plattform eine umfassende Palette an Schutzmöglichkeiten für die unterschiedlichen Umgebungen, von Containern bis zu virtuellen und Cloud-Workloads. Trend Micro ist aber auch bewusst, dass eine der größten Herausforderungen für die Sicherheit von Clouds fehlerhafte Konfigurationen sind. Das ist der Grund, warum Trend Micro Cloud Conformity übernommen hat, einen Anbieter von Cloud Security Posture Management (CSPM), der Fähigkeiten für die Lösung genau dieses Problems mitbringt.
Weiterlesen