Schlagwort-Archive: Sicherheitsbedrohungen

Kryptowährungs-Malware wird im Untergrund angeboten

Originalbeitrag von Fernando Mercês, Senior Threat Researcher

Kryptowährungen geraten immer wieder in den Schlagzeilen, und manche Regierungen arbeiten an der Regulierung der daran beteiligten Transaktionen. Andere wiederum möchten die damit verbundenen Mining-Aktivitäten insgesamt stoppen. Cyberkriminelle sind sehr rege am Kryptowährungs-Mining beteiligt. Ihre Tätigkeiten reichen vom Missbrauch der Graphics Processing Units (GPUs) der Verbraucher-Geräte bis zu dem der Mobilgeräte. Mittlerweile gibt es auch im cyberkriminellen Untergrund so viele Kryptowährungs-Malware-Angebote, dass es auch Kriminellen schwer fallen muss zu entscheiden, welches das Beste ist. Kryptomalware hat ein klares Ziel, und zwar aus Kryptowährungstransaktionen Profit zu schlagen. Dies lässt sich über zwei verschiedene Methoden erreichen: Diebstahl von Kryptowährung und wiederholtes Mining auf den Geräten der Opfer (ohne dass diese es mitbekommen), auch Cryptojacking genannt.
Weiterlesen

Legitime Anwendung AnyDesk im Bundle mit neuer Ransomware-Variante

Originalbeitrag von Trend Micro

Kürzlich entdeckten die Sicherheitsforscher von Trend Micro eine neue Ransomware (RANSOM_BLACKHEART.THDBCAH), die das legitime Tool AnyDesk zusammen mit einer bösartigen Payload ablegt und ausführt. Es passiert nicht zum ersten Mal, dass eine Malware ein solches Tool missbraucht. TeamViewer mit mehr als 200 Millionen Nutzern war bereits einer früheren Ransomware zum Opfer gefallen. Die Malware nutzte die Verbindungen des Opfers als Verbreitungsweg. Diesmal schnürt RANSOM_BLACKHEART mit dem legitimen Programm ein Bundle, statt AnyDesk für die Verbreitung zu nutzen.
Weiterlesen

Der Security-RückKlick 2018 KW 18

von Trend Micro

 

 

 

 

 

 

 

Quelle: CartoonStock

DoS-Angriff über NTFS möglich, Microsoft will IoT- und ICS-Geräte sichern, Google besteht auf Certificate Transparency-Konformität – und Irren ist menschlich, aber Neugier auch …
Weiterlesen

Analystenberichte: Wie helfen sie bei der Entscheidung für eine Endpoint-Sicherheit

von Richard Werner, Business Consultant

Die jeweils passende Sicherheitslösung für Endpunkte im eigenen Unternehmen zu finden, ist eminent wichtig, wenn auch kein leichtes Unterfangen. Und Unternehmen nehmen häufig für die „richtige“ Lösung sogar die Umstände auf sich, die ein Wechsel mit sich bringt — Deinstallation, Neuinstallation und neue Konfiguration. Glaubt man den Marktforschern, so sind im Schnitt etwa 20% der Unternehmen mit ihrer aktuellen Lösung unzufrieden und überlegen zu wechseln. Damit erklärt sich auch die Vielzahl unterschiedlicher Tests, Testmethoden und Analysteneinschätzungen, die den Suchenden mit der Betrachtung verschiedener Aspekte Entscheidungshilfen geben wollen. Regelmäßig erscheinen neue Reports, Quadranten oder Testberichte, die sich teilweise erheblich unterscheiden und den Anspruch erheben, unabhängig zu sein. Doch unabhängig heißt nicht unbedingt unabhängig von einem Hersteller. Denn häufig werden auch von renommierten Analysten Berichte im Auftrag eines Herstellers verfasst. Dies geschieht immer dann, wenn Hersteller bestimmte Teile ihres Angebots besonders hervorheben und diese deshalb in einen Marktvergleich bringen wollen. Hier soll es allerdings um diejenige Analystenhäuser gehen, die ihre Berichte ohne Beauftragung durch einen Hersteller recherchieren und erstellen.
Weiterlesen

Der Security-RückKlick 2018 KW 17

von Trend Micro

 

 

 

 

 

 

Quelle: CartoonStock

Experten erläutern die fünf gefährlichsten neuen Angriffstechniken, Europol hebt DDoS-Serviceangebot aus, Trend Micro und .objective Software entwickeln Lösung für teleoperierte Fahrzeuge …
Weiterlesen