Schlagwort-Archive: Smart Protection Network

Rückschau auf mobile Bedrohungen in 2016: Diversifizierung, Ausmaß und Reichweite

Originalbeitrag von Trend Micro

65 Millionen – die Zahl gibt an, wie oft Trend Micro 2016 mobile Bedrohungen geblockt hat. Bis Dezember stieg die Anzahl der gesammelten und analysierten einzigartigen Samples bösartiger Android-Apps auf 19,2 Millionen. Das ist ein gewaltiger Sprung von 10,7 Millionen im Jahr zuvor. Tatsächlich führt die Allgegenwart mobiler Geräte in Unternehmen und bei Einzelnen zusammen mit dem technologischen Fortschritt zur exponentiellen Verbreitung und steigenden Komplexität der Fähigkeiten mobiler Bedrohungen.
Weiterlesen

Jüngste Spam-Kampagnen in Deutschland

Originalbeitrag von Alice Decker, Jasen Sumalapao und Gilbert Sison

Anfang Dezember 2016 beobachteten die Sicherheitsforscher von Trend Micro, dass die GoldenEye-Ransomware (RANSOM_GOLDENEYE.A) deutschsprachige Nutzer angriff, und zwar vor allem solche in den Personalabteilungen von Unternehmen. GoldenEye, eine umbenannte Version der Petya– (RANSOM_PETYA) und Mischa- (RANSOM_MISCHA) Ransomware, führte nicht nur das James Bond-Thema der früheren Durchgänge weiter, sondern auch deren Angriffsvektoren. Die Vorhersagen für Ransomware gehen davon aus, dass Persistenz in der Bedrohungslandschaft und eine größere Streuung der Opfer das Bild bestimmen werden. GoldenEye zeigt, wie die Cyberkriminellen ihre Aktivitäten ausweiten wollen und den Profit durch aufbereitete Schadsoftware steigern.
Weiterlesen

IDC MarketScape für weltweite E-Mail Security führt Trend Micro als „Leader“

Originalbeitrag von Wendy Moore

Das Marktforschungsinstitut IDC hat Trend Micro im „IDC MarketScape: Worldwide Email Security 2016 Vendor Assessment“ (Dezember 2016).als „Leader“ eingestuft.
Weiterlesen

Neue Crypto-Ransomware JIGSAW spielt fiese Spiele

Originalbeitrag von Jasen Sumalapao

Mit der kürzlich entdeckten Crypto-Ransomware Jigsaw geht die Entwicklung im Verhalten der Erpressungssoftware einen Schritt weiter. Diese Schadsoftware spielt mit dem Nutzer, indem sie dessen Dateien inkrementell blockiert und löscht. Damit schürt sie die Angst und setzt ihre Opfer unter Druck zu zahlen. In Anlehnung an den Film „Saw“ bringt sie sogar ein Bild der Billy-Puppe auf den Bildschirm.
Weiterlesen

Zero-Day-Angriff in Magnitude Exploit Kit zielt auf CVE-2016-1019 in älteren Flash Player-Versionen

Originalbeitrag von Peter Pi, Brooks Li und Joseph C. Chen

Nach dem Security Advisory vom 5. April 2016 hat Adobe jetzt einen Patch für die Sicherheitslücke CVE-2016-1019, die den Adobe Flash Player betrifft, veröffentlicht. Die Sicherheitsforscher von Trend Micro haben bereits aktive Zero-Day-Angriffe durch das Magnitude Exploit Kit beobachten können, die die Nutzer des Flash 20.0.0.306 und davor im Visier haben. Nicht betroffen sind Nutzer der Flash-Versionen 21.0.0.182 und 21.0.0.197. Bei Angriffsversuchen wird der Flash Player dieser Anwender „nur“ crashen.
Weiterlesen