Trend Micro schützt vor Flame

Originalartikel von Trend Micro

Die Angriffe auf Behörden und Industrieunternehmen mithilfe der Spionagesoftware Flame sind in aller Munde, und es herrscht Einigkeit darüber, dass der Schädling noch gefährlicher ist als Stuxnet. Trend Micro hat die Malware als WORM_FLAMER.A identifiziert. Der Wurm verbreitet sich über Wechselmedien und kann auch auf andere Computer in einem lokalen Netzwerk übergreifen. Er ist in Lage, laufende Prozesse zu beenden, vor allem solche, die Anti-Malware- oder Firewall-bezogen sind, kann Screenshots und Audioaufnahmen kapern sowie Aktivitäten loggen und vieles mehr.

Trend Micro schützt seine Anwender vor diesem gefährlichen Wurm, denn das Smart Protection Network erkennt und entfernt den Schädling von den betroffenen Computern, genauso wie die Konfigurationsdateien TROJ_FLAMER.CFG. Zudem wird der Zugriff auf alle damit in Verbindung stehenden URLs geblockt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*