Was tun, wenn das Facebook-Konto gestohlen wird?

Originalartikel von Vic Hargrave, Sr. Staff Engineer bei Trend Micro

Als ich kürzlich meine neuesten Facebook-Nachrichten durchschaute, las ich auf der Pinnwand meines Sohnes etwas ganz seltsames.

Ja, ich bin auf Facebook mit meinem Sohn und meiner Tochter befreundet – die beiden haben mich übrigens erst auf Kontaktnetzwerke gebracht. Und ich bestehe darauf, mit ihnen befreundet zu sein – Sie etwa nicht? Mehr dazu später …

Auf jeden Fall stammte die seltsame Mitteilung von einem seiner Lehrer, und sie lautete ungefähr so: „Ich habe dich in diesem Video gesehen …“ Irgendwie sah mir das verdächtig nach einer dieser Facebook-Virenangriffe aus, über die kürzlich berichtet wurde.

Kein Lehrer meines Sohnes würde so etwas über einen befreundeten Erwachsenen erzählen, geschweige denn über einen Schüler. Ich dachte mir also, dass das Konto des Lehrers wohl gehackt worden ist.

Ich fragte den Lehrer per E-Mail und er bestätigte meinen Verdacht. Anscheinend hatte er auf einen Link in einer E-Mail geklickt, die von Facebook zu stammen schien. Der Link ging zu einer Phishing-Website, über die seine Anmeldedaten gestohlen wurden. Wir alle kennen die Moral aus diesem Teil der Geschichte, also werde ich mich nicht weiter damit aufhalten.

Die Hacker hatten auch das Facebook-Kennwort des betreffenden Lehrers geändert, so dass dieser gar nicht mehr auf sein Konto zugreifen konnte. Er hatte daraufhin angenommen, dass Facebook sein Konto gesperrt hatte. Damit hatte sich die Sache für ihn erledigt. Ich teilte ihm mit, dass man noch immer seine Fotos und andere veröffentlichte Informationen sehen konnte, sein Konto also immer noch aktiv sei.

So bekommen Sie Ihr Facebook-Konto zurück

Ich riet ihm, mit der von Facebook bereitgestellten Methode sein Kennwort zurückzusetzen, damit er wieder über sein Konto verfügen konnte. Das geht ganz einfach:

  1. Facebook öffnen und dann auf „Kennwort vergessen?“ klicken.
  2. E-Mail-Adresse oder Kontoname, die zum Anmelden verwendet werden, in „Konto identifizieren“ eingeben und auf „Suchen“ klicken.
  3. Die Buchstaben eingeben, die im Fenster „Sicherheit“ angezeigt werden, und dann auf „Senden“ klicken.
  4. Im Fenster „Kennwort zurücksetzen“ auf „Kennwort zurücksetzen“ klicken.
  5. Facebook sendet dann einen Aktivierungscode an die E-Mail-Adresse für das Facebook-Konto.
  6. Diesen Code dann im Fenster „Bitte E-Mails und SMS überprüfen“ eingeben und auf „Code senden“ klicken.
  7. Ein neues Kennwort eingeben, dieses im Fenster „Neues Kennwort eingeben“ bestätigen und dann auf „Kennwort ändern“ klicken.
  8. Im Fenster „Sicherheitseinstellungen aktualisieren“ auf „Speichern“ und „Weiter“ klicken.

Jetzt konnte der Lehrer wieder auf sein Konto zugreifen. Der Hacker wird das Konto vermutlich nicht noch einmal über diese Methode stehlen, da die erforderlichen Schritte nicht so leicht zu automatisieren sind (wie z. B. Schritt 3, indem Text eingegeben werden muss, der in einem CAPTCHA-Fenster angezeigt wird). Außerdem hatte der Hacker sich die Anmeldedaten ja über einen Phishing-Angriff verschafft. Wenn also Ihr Facebook-Konto entführt wird (oder Sie einfach Ihr Kennwort vergessen haben), bekommen Sie mit den von Facebook bereitgestellten Methoden auch wieder die Kontrolle über Ihr Konto zurück.

Warum man auf Facebook ein Freund seiner Kinder sein sollte
Also, wie war das noch mit dem Anfreunden und Kindern auf Facebook … . Es kann ganz schön peinlich sein, was die eigenen Kinder auf Facebook anstellen. Sie können damit sich selbst und auch ihre Eltern in Schwierigkeiten bringen. Um das zu vermeiden, sollten Sie:

  • Ihre Kinder darüber aufklären, was mit privaten Informationen passieren kann, wenn man sie öffentlich zugänglich macht;
  • Ihren Kindern sagen, welches Material sich Ihrer Meinung nach zur Veröffentlichung (Versand sowie Empfang) in einem Kontaktnetzwerk eignet;
  • Ihnen klarmachen, dass Sie ihre Facebook-Aktivitäten kontrollieren werden.

Wenn Sie darauf bestehen, dass Ihre Kinder Sie auf Facebook als Freund hinzufügen, können Sie sehen, was sie veröffentlichen, und haben Zugriff auf ihre Fotos und persönlichen Angaben. Damit können Sie sicherstellen, dass sie keine Dummheiten machen, keine unangemessene Daten veröffentlichen oder von anderen Benutzern belästigt werden.

Ein Gedanke zu „Was tun, wenn das Facebook-Konto gestohlen wird?

  1. Sabrina Berlitz

    Es wurde die Facebookseite gehackt und die Emailadresse. Was kann ich jetzt machen?
    Ich möchte gerne meinen Facebookacount wieder haben ….
    Kann das zu meinem Freund Dieter Iltesberger geschickt werden zu Dieger78@hotmail.de?
    LG
    Danke für ihr Bemühen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*