Bösartige Apps in Google Play mutmaßlich von SideWinder APT Gruppe

Originalartikel von Ecular Xu und Joseph C Chen

Die Sicherheitsforscher von Trend Micro haben drei bösartige Apps im Google Play Store gefunden, die zusammenarbeiten, um das Gerät ihres Opfers zu infizieren und Nutzerinformationen zu sammeln. Eine der Apps, Camero, nutzt CVE-2019-2215 aus, eine Schwachstelle in Binder (wichtigstes Interprozesskommunikationssystem in Android). Es ist der erste bekannt gewordene aktive Angriff, der die Use-after-Free-Sicherheitslücke missbraucht. Nach weiterer Recherche stellten die Forscher fest, dass die drei Apps wahrscheinlich zum Arsenal der SideWinder-Gruppe gehören. Diese Gruppe ist seit 2012 aktiv und hat bereits Windows-Maschinen in Militäreinrichtungen anvisiert.

Die drei bösartigen Apps geben sich als Foto- und Dateimanager-Tools aus. Zertifikatsinformationen in einer der drei Apps lassen darauf schließen, dass sie seit Mai vergangenen Jahres aktiv sind. Mittlerweile wurden sie aus Google Play entfernt.

Die drei bösartigen Apps

Weitere technische Details liefert der Originalbeitrag.

Schutzlösungen

Trend Micro-Lösungen wie Mobile Security for Android™ (auch in Google Play erhältlich) sind in der Lage, diese Art von Bedrohungen zu erkennen. Nutzer können auch von den mehrschichtigen Sicherheitsfähigkeiten profitieren, die die Daten und die Privatsphäre vor Ransomware, betrügerischen Websites und Identitätsdiebstahl schützen.

Mobile Security for Enterprise wiederum liefert Geräte-, Compliance- und Anwendungsmanagement, Schutz der Daten sowie Konfigurations-Provisioning. Auch schützt die Lösung Geräte vor Angriffen, die Schwachstellen ausnutzen und erkennt und blockt Schadsoftware sowie betrügerische Websites. Trend Micro Mobile App Reputation Service (MARS) kann vor Android- und iOS-Bedrohungen schützen, wie etwa durch Schadsoftware, Zero-Days und bekannte Exploits sowie Vertraulichkeits-Leaks und Anwendungssicherheitslücken. Dafür setzt der Dienst auf fortschrittliche Sandbox- und Machine Learning-Technologie.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.