Archiv der Kategorie: Betrug

Der Security-RückKlick 2018 KW 38

von Trend Micro

 

 

 

 

 

 

 

Quelle: CartoonStock

Ransomware-Angriffe werden politisch genutzt, geleakte NSA-Tools führen zu Massenanstieg der Krypto-Mining-Angriffe und seltsamerweise tut eine Mirai-Variante Gutes – ein Auszug aus den aktuellen News.
Weiterlesen

Machine Learning kann beim Identifizieren von Web Defacement-Kampagnen helfen

Originalartikel von Federico Maggi, Marco Balduzzi, Ryan Flores und Vincenzo Ciancaglini, Trend Micro Forward-Looking Threat Research Team

Website-Entstellung (Defacement) beziehungsweise -Veränderung, also die sichtbare Änderung von Seiten einer Website vor allem nach einem politischen Ereignis, hat zum Ziel, die politische Meinung eines Bedrohungsakteurs zu verbreiten. Trend Micro hat die Top-Defacement-Kampagnen in einem Whitepaper beschrieben und auch bereits dargestellt, wie Machine Learning (ML) Computer Emergency Readiness Teams (CERTs)/Computer Security Incident Response Teams (CSIRTs) und Webadministratoren bei der Verteidigung gegen solche Angriffe nützlich sein kann. Doch ML ist auch eine ideale Methode für die Analyse, um besser verstehen zu können, wie die Angreifer vorgehen und sich organisieren.

2017 stellte Trend Micro DefPloreX vor, ein ML-Toolkit, das in breitangelegten E-Crime Forensics eingesetzt werden kann. Mittlerweile gibt es DefPloreX-NG, eine Version mit verbesserten ML-Algorithmen und neuen Visualisierung-Templates. Für die Analysen, die im Whitepaper „Web Defacement Campaigns Uncovered: Gaining Insights From Deface Pages Using DefPloreX-NG“ beschrieben werden, wurden mit dem neuen Tool 13 Mio, Deface-Datensätze aus 19 Jahren untersucht. Auch kann es von Sicherheitsanalysten und –forschern dafür herangezogen werden, um laufende Live-Web Defacement-Kampagnen zu erkennen. Weitere Einzelheiten zu den Kampagnen und die Arbeit mit DefPloreX-NG bietet der Originalbeitrag.

Untergrund-Angebote von Malware für Bitcoin-Geldautomaten

Originalbeitrag von Fernando Mercês, Senior Threat Researcher

Zu den Neuerungen in der Finanzbranche gehören technische Fähigkeiten der Geldautomaten, aber auch die steigende Beliebtheit der Kryptowährungen. Dies hat zum Entstehen von Bitcoin-Geldautomaten geführt. Sie sehen genauso aus wie die herkömmlichen Automaten, doch gibt es einen wesentlichen Unterschied: Bitcoin-Automaten sind nicht mit einem Bankkonto verbunden, sondern mit einem Kryptowährungs-Marktplatz. Das ist eine Plattform zum Kaufen und Verkaufen von Kryptowährungen wie Bitcoin. Die gekauften Bitcoins gehen in die digitale Wallet des Kunden. Damit ist ein Bitcoin-Automat eigentlich mehr ein Kiosk oder Terminal für die Verbindung eines Nutzers mit Marktplätzen.
Weiterlesen

Achtung: Phishing (Teil 1)

Originalartikel von Brook Stein, Product Management Director

Cybersicherheit erfährt mittlerweile eine viel breitere Aufmerksamkeit, auch dank der Hacking-Angriffe während der US-Präsidentschaftswahlen 2016. Doch wissen viele nicht, wie die Angreifer damals ihre Ziele erreichten. Tatsächlich nutzten sie eine der ältesten und immer noch effektivsten Waffen im Cyber-Arsenal: Phishing. Phishing kann die erste Stufe in einem ausgeklügelten Informationsdiebstahl in einer großen Organisation darstellen. Doch dieselbe Technik verwenden Cyberkriminelle weltweit, um persönliche Informationen Einzelner zu stehlen und gefährliche Malware zu verbreiten. Daher sollte jeder wissen, wie solche Angriffe aussehen und auch wie sich verhindern lässt, darauf hereinzufallen.
Weiterlesen

Der Security-RückKlick 2018 KW 29

von Trend Micro

 

 

 

 

 

 

Quelle: CartoonStock

Eine Überlegung wert: FBI warnt vor dem enormen Anstieg von BEC-Betrug und die Ausgaben für DSGVO-Compliance gehen häufig auf Kosten etwa von Threat Detection … und vieles mehr.
Weiterlesen