Archiv der Kategorie: Cloud Security

Der Security-RückKlick 2021 KW 16

on Trend Micro

(Bildquelle: CartoonStock)

Wie lassen sich Risiken reduzieren, sei es beim Patch-Management, DevOps-Entwicklung, dem Einsatz von ICS oder auch beim Einsatz von Geräten, die nach draußen kommunizieren. Wir zeigen, wie es geht. Zudem Updates bei Google und raffinierte Angriffe.
Weiterlesen

Der Security-RückKlick 2021 KW 15

von Trend Micro

(Bildquelle: CartoonStock)

News zu Bedrohungen wie Impfen als beliebter Köder oder Fake-Ankündigungen von Paketen und Angebot von Clubhouse-Daten im Untergrund, aber auch viele Erfolge beim Hacking-Wettbewerb Pwn2Own. Lebenswert sind die Überlegungen zum Schutz von Cloud-Anwendungen mithilfe von RASP.
Weiterlesen

Schutz für serverlose und Container-Anwendungen mit RASP (Runtime Application Self-Protection)

Originalbeitrag von Trend Micro

Der weltweite Markt für Container soll bis 2023 von 1,2 Mrd. $ 2018 auf 4,98 Mrd. $ wachsen, so ein Marktforschungs- und Beratungsunternehmen, und serverlosen Architekturen prophezeien die Forscher bis 2025 ein Wachstum von 7,6 Mrd. $ 2020 auf 21,1 Mrd.. Neben deren Vorteilen bezüglich Skalierbarkeit, Effizienz und Kostenvorteilen bei der Entwicklung und dem Einsatz von Anwendungen sind jedoch Container-basierte und serverlose Anwendungen gegen Risiken und Bedrohungen nicht immun. Deshalb sind Überlegungen zu den Möglichkeiten der Absicherung dieser Anwendungen über RASP (Runtime Application Self-Protection) von Bedeutung.
Weiterlesen

Dark Marketing für Kriminelle – ein willkommener Seiteneffekt von Angriffen

von Richard Werner, Business Consultant

 

 

 

 

 

Dark Marketing ist ein Phänomen, das im Rahmen von Angriffen auf IT-Security abläuft und von vielen unterschätzt wird. Die Veröffentlichung und Beschreibung von Angriffsmethoden und -Vorgehensweisen unterstützt nicht nur die Verteidigungsseite sondern dient unbeabsichtigt auch der Vermarktung der Attacke an weitere potenzielle Täter. Wie lässt sich dies unterbinden und wie ist mit den Konsequenzen umzugehen?
Weiterlesen

Aus dem Desaster lernen

Kommentar von Dirk Arendt, Head of Government & Public bei Trend Micro Deutschland

 

 

 

 

 

 

Die Hafnium-Cyberangriffe auf Schwachstellen in Microsoft Exchange haben die IT-Sicherheitslage in Deutschland weiter verschärft. Die Situation ist so gravierend, dass sie der Informatik-Professor Hartmut Pohl gegenüber dem ZDF als „desaströs“ einstuft. Laut BSI wurden auch mehrere Bundesbehörden Opfer der Attacke. Während die Schwachstellen jetzt langsam geschlossen werden und sich Sicherheitsexperten daran machen, auch die von Cyberkriminellen installierten Backdoors zu entfernen, ist es an der Zeit, Lehren aus der Angriffswelle ziehen:
Weiterlesen