Archiv der Kategorie: Cyberuntergrund

Ransomware-Angriffe setzen auf das Weihnachtsgeschäft

Originalartikel von Trend Micro Research

Cyberkriminelle haben in letzter Zeit ihre Ransomware-Angriffe vor allem auf den Einzelhandel konzentriert, wissend wie schlimm es für diese Unternehmen sein kann, wenn sie die Geschäftstätigkeit während der für sie wichtigen Vorweihnachtszeit und dem Black Friday stören. Eine Ransomware-Attacke könnte für den Händler den Verlust von tausenden Verkaufschancen bedeuten, wenn das Geschäft keine zufriedenstellende Dienstleistung bietet. Ein Überblick über die aktiven Ransomware-Familien und Handlungsempfehlungen.
Weiterlesen

Der Security-RückKlick 2020 KW 47

von Trend Micro

 

 

 

 

 

 

Quelle: CartoonStock

Cyberkriminelle ziehen bei der profitablen Nutzung der Cloud, von KI und maschinellem Lernen nach, weitere Angriffe über COVID-19-Köder, Schwächen bei der Cybersicherheit im Banksektor und vieles mehr.
Weiterlesen

Cloud of Logs: Kriminelle nutzen die Cloud für ihre Prozesse

Originalartikel von Robert McArdle, Director Threat Research

Es wird viel Wirbel um die Cloud gemacht, und dies ist auch gerechtfertigt. Schließlich lassen sich mithilfe des Konzepts Ressourcen optimieren, Zeit sparen, die Automatisierung erhöhen und einen Teil der Sicherheitsverantwortung abgeben. Aber auch Cyberkriminelle nutzen die Cloud: Gestohlene Zugangsinformationen und Infos über Nutzer werden in der Cloud vorgehalten und auf Abonnement- oder Einmalbasis vermietet. Trend Micro hat diesen Trend ausführlich untersucht. In einem Sample-Datenset von 1.000 Logs konnten die Sicherheitsforscher 67.712 URLs für kompromittierte Konten identifizieren. Der Zugang zu diesen so genannten „Cloud of Logs“ lässt sich über eine monatliche Gebühr von 350 – 1000 $ erwerben. Die Logs umfassen unter Umständen Millionen E-Mails und Passwörter für beliebte Sites wie Google, Amazon, Twitter, Facebook und PayPal.
Weiterlesen

Der Security-RückKlick 2020 KW 43

von Trend Micro

Quelle: CartoonStock

Auch die Freizeitbeschäftigungen im Untergrund sind kriminell motiviert, EU-Kommission warnt vor Corona-Phishing, mehr Rechte für Geheimdienste und Anleitungen für die Sicherheit von IoT-Netzwerken, Kubernetes-Cluster und Docker-Images – dies sind ein paar Highlights der Woche.
Weiterlesen

Cyberkriminelle spielen um Gewinne aus verbrecherischen Aktivitäten

Originalbeitrag von Erin Johnson, Vladimir Kropotov und Fyodor Yarochkin

Im Halbjahresbericht zur Sicherheit 2020 zeigte Trend Micro auf, wie sich die COVID-19-Pandemie auf die Sicherheitsbranche auswirkt. Sie hat nicht nur die Art verändert, wie der Betrieb abläuft (und dementsprechend die Mitarbeiter agieren), sondern auch bestimmte kriminelle Aktivitäten gefördert, vor allem während der Zeit der Kontaktbeschränkungen. Einige dieser Tätigkeiten beziehen sich auf „Freizeitaktivitäten“, doch verbringen die Cyberkriminellen ihre Zeit anders als der Normalbürger, denn deren Beschäftigungen führen zu noch mehr Kriminalität. Das Untergrund-Monitoring der Sicherheitsforscher zeigte mehrere Arten der „Unterhaltung“, einschließlich solcher, die Preise anbot, die aus dem kriminellen Betrieb stammen.
Weiterlesen