Archiv der Kategorie: Cyberuntergrund

Der Security-RückKlick 2021 KW 36

von Trend Micro

(Bildquelle: CartoonStock)

Immer mehr Systeme sind fehlerbehaftet, die Sicherheit in Clouds unter Linux ist verbesserungswürdig, das BSI fordert frühzeitige Einbindung von Sicherheit in die Entwicklung und Produktion von Fahrzeugen und Trend Micro analysiert das Preisgefüge für Exploits.
Weiterlesen

T-Mobile-Kunden können sich schützen

Originalartikel von Jon Clay, VP, Threat Intelligence

Die jüngsten Nachrichten über den Einbruch bei T-Mobile und den möglichen Verkauf im Dark Web der erbeuteten persönlichen Daten von 40 Millionen Kunden hinterlassen bei vielen der Opfer ein Gefühl der Hilflosigkeit, denn sie keine Möglichkeit sehen, ihre Daten zu schützen. In diesem Fall handelte es sich um den Diebstahl kritischer Daten, nämlich Namen, Sozialversicherungsnummern, Nummern von Führerscheinen sowie physische Adressen. Über diese Daten können böswillige Akteure den Opfern großen finanziellen Schaden zufügen, z. B. durch Betrügereien in den Bereichen Steuer-, Bank- und Finanzwesen oder Warenversand. Bei vielen dieser Betrugsformen ist das Opfer gar nicht involviert, aber es gibt einige Dinge, die der Nutzer tun kann, um potenziellen Angriffen auf sich selbst vorzubeugen.
Weiterlesen

Neue Zusammenarbeit mit Adobe und MAPP

Originalartikel von Trend Micro Research

Die Weitergabe von Informationen war im cyberkriminellen Untergrund noch nie eine Herausforderung. Bedrohungsakteure tauschen routinemäßig gestohlene Daten, bewährte Verfahren und Know-how untereinander aus, um ihre Erfolgsaussichten zu erhöhen. Doch auf dem legalen Markt war das nicht immer so einfach. Konkurrierende kommerzielle und andere Erwägungen erschweren mitunter die gemeinsamen Bemühungen. Wenn das passiert, sind die einzigen Gewinner die Bösewichte. Aus diesem Grund hat Trend Micro schon immer einen offenen, kooperativen Ansatz verfolgt. Wir arbeiten mit Strafverfolgungsbehörden, Hochschulen und Industrieanbietern zusammen, wenn es darum geht, unsere vernetzte, digitale Welt sicherer zu machen.

So haben wir die langjährige Zusammenarbeit zwischen Adobe und Trend Micro Research vertieft. Durch diesen Schritt können Trend Micro Informationen über Schwachstellen in Adobe-Produkten schneller an Sicherheitsanbieter weitergegeben werden, damit diese den Schutz für ihre Kunden verbessern können.
Weiterlesen

#NoFilter: Taktiken der Hacker von Instagram-Konten

Originalbeitrag von Jindrich Karasek

Viele Menschen nutzen Social Networking Sites wie Facebook, Twitter und Instagram sowohl privat als auch geschäftlich. Allein Instagram zählt mehr als eine Milliarde Nutzer jeden Monat – das ist grob geschätzt jeder achte auf der Welt. Da ist es nicht weiter verwunderlich, dass auch Cyberkriminelle sich für diese beliebten Sites interessieren, um Profit aus Angriffen zu schlagen. In den letzten Jahren haben wir verschiedene diesbezügliche Gruppen und Köder beobachten können. Und frei nach dem Motto „Wissen ist die halbe Miete“ zeigen wir, wie eine Hacking-Kampagne eines Instagram-Kontos abgelaufen ist. Ein geschärftes Bewusstsein für die in der Kampagne verwendeten Taktiken bedeutet, dass weniger Menschen dazu verleitet werden können, praktisch ihre Kontoanmeldeinformationen an Cyberkriminelle zu übergeben. Außerdem erinnert die Untersuchung dieser und anderer, ähnlicher Betrugsversuche die Benutzer daran, ordnungsgemäße Cybersicherheitshygiene nie als selbstverständlich anzusehen.
Weiterlesen

Der Security-RückKlick 2021 KW 22

von Trend Micro

(Bildquelle: CartoonStock)

Umgang mit Schwachstellen und sonstigen Fragen beim Einsatz von Open-Source-Code, DarkSide attackiert auch Linux-Systeme, FBI gibt kompromittierte Passwörter an ‚Have I Been Pwned‘ und schwedische Gesundheitsbehörde angegriffen – eine Auswahl.
Weiterlesen