Archiv der Kategorie: Datenverlust

„Zerologon”und die Bedeutung von Virtual Patching

von Trend Micro

Die vor kurzem veröffentlichte CVE namens „Zerologon“ (CVE-2020-1472) schlägt hohe Wellen. Über Zerologon können Angreifer den Kryptographiealgorithmus im Netlogon Authentifizierungsprozess ausnutzen und die Identität eines beliebigen Computers annehmen, wenn dieser sich beim Domänen-Controller authentifiziert. Einfacher gesagt, erlaubt diese Sicherheitslücke im Netlogon Remote Protocol (MS-NRPC) Angreifern, ihre Anwendungen auf einem Gerät im Netzwerk auszuführen. Ein nicht authentifizierter böswilliger Akteur könnte MS-NRPC dazu nutzen, sich mit einem Domain Controller (DC) zu verbinden und einen administrativen Zugang zu erlangen.
Weiterlesen

Bekämpfung von Bedrohungen wie Ryuk mittels Trend Micro XDR

von Trend Micro

Bedrohungen, die mehrere Ebenen der Infrastruktur einer Firma treffen, sind heutzutage weit verbreitet. Unternehmen setzen für deren Erkennung und Reaktion darauf häufig Sicherheitstools ein, die sich lediglich auf einzelne Bereiche und nicht auf das gesamte System konzentrieren. Einige Unternehmen haben auch Security Information and Event Management (SIEM)-Tools im Einsatz, um die verschiedenen Bedrohungen zu aggregieren. SIEM-Lösungen sind zwar effektiv, doch ist deren Betrieb oft teuer. Darüber hinaus erfordern sie häufig das Sichten großer Datenmengen für Korrelation und Analyse durch die Security Operation Center (SOCs). Andere Sicherheitslösungen wiederum verfügen zwar über leistungsstarke Erkennungs- und Reaktionsfähigkeiten, doch fehlt ihnen die Telemetrie, die für den Blick über den Tellerrand erforderlich ist. Der Beitrag stellt anhand eines realen Beispiels dar, mit welcher Art der Bedrohungen SOCs fertig werden müssen und welche Art der Sicherheitslösung für das Handling dieser Bedrohungen benötigt wird.
Weiterlesen

Aufkommende Ransomware-Techniken für gezielte Angriffe

Originalartikel von Trend Micro

Wie Trend Micro im Halbjahresbericht 2020 darlegt, sagen die Zahlen zur Lösegeldforderung auf den ersten Blick nicht mehr viel aus. Zwar ist die Zahl der Infektionen, der Offenlegungen von Unternehmen und der Ransomware-Familien zurückgegangen, doch der geschätzte Geldbetrag, der für den Zugriff auf die verschlüsselte Daten ausgegeben wurde, ist stetig gestiegen. Cyberkriminelle greifen Institutionen und Unternehmen an, für die der Zugriff auf ihre Daten und die Wiederherstellung ihre Systeme sehr wichtig ist. Deshalb können die Kriminellen exorbitante Lösegeldforderungen stellen.
Weiterlesen

Das Problem mit kontaktlosen Sicherheitslösungen

von Trend Micro Research

Zugangskontrollgeräte, die Gesichtserkennung verwenden, sind zu einem kritischen Teil der Sicherheitsinfrastruktur von Unternehmen geworden. Unternehmen setzen diese Geräte zunehmend ein, um den Zutritt zu gesicherten Räumlichkeiten zu kontrollieren. Die Sicherheitsforscher von Trend Micro haben die Sicherheitsvorkehrungen bestimmter Gerätemodelle untersucht und inhärente Schwächen entdeckt, die die Unternehmen, die diese Geräte einsetzen, ernsthaft gefährden könnten. Sie testeten vier verschiedene Geräte und setzten sie sowohl Cyber- als auch physischen Angriffen aus. Dabei stellten sie fest, dass sie die vorhandenen Sicherheitsmaßnahmen umgehen konnten. In einem Fall waren sie sogar in der Lage, Türen zu öffnen, indem sie nur ein statisches Bild des Gesichts einer Person verwendeten.
Weiterlesen

Grundlagen der Sicherheit für Kubernetes Cluster

Originalbeitrag von Magno Logan, Trend Micro Research

Obwohl Kubernetes noch nicht sehr lange verfügbar ist, steht die Plattform bereits auf Platz drei bei den bei Entwicklern beliebtesten Produkten. Umso wichtiger ist das Wissen darum, wie die Sicherheit von Kubernetes, und in diesem Fall von Clustern, gewährleistet werden kann. Ein früherer Beitrag beinhaltete bereits einen Überblick über die Sicherheit für die 4 Cs (Cloud, Cluster, Container and Code) in Cloud-nativen Systemen. Jetzt geht es um die Darstellung der Maßnahmen für die Sicherheit des Master-Knoten, API-Servers, etcd und für Netzwerk-Policies.
Weiterlesen