Archiv der Kategorie: Internet der Dinge

5G: Sicherheitslücken jetzt schließen

Originalartikel von Ed Cabrera, Chief Cybersecurity Officer

Bei der ganzen Aufregung um die groß angelegten öffentlichen 5G-Netzimplementierungen wird leicht vergessen, dass private Unternehmensnetze in Zukunft eine wichtige Einnahmequelle für Betreiber sein werden. Unternehmen entscheiden sich vor allem deswegen für private Netze, um mehr Kontrolle zu haben. So können sie die Latenz des Datenverkehrs verringern und gleichzeitig die Verfügbarkeit, die Sicherheit, den Datenschutz und die Compliance verbessern. In diesem Zusammenhang wird die Sicherheit ein zunehmend wichtiges Unterscheidungsmerkmal für Betreiber. Da 5G jedoch neue Risiken mit sich bringt, stellen viele fest, dass sie nicht über die Transparenz, die Werkzeuge oder die Ressourcen verfügen, um solche Netzwerke sicher zu verwalten. Ein neuer Bericht von Trend Micro und GSMA Intelligence (auf dem Mobile World Congress (MWC) vorgestellt) zeigt viele dieser Herausforderungen. Leider räumen die Betreiber Partnerschaften mit Sicherheitsanbietern immer noch nicht die benötigte Priorität ein, die sie bräuchten, um ihre Ziele zu erreichen. Das sollte sich ändern, wenn sie sich wirklich differenzieren wollen.
Weiterlesen

Zehn Länder, die am meisten von Malware auf ICS-Endpunkten betroffen sind

Originalbeitrag von Matsukawa Bakuei, Ryan Flores, Lord Alfred Remorin, Fyodor Yarochkin, Sr. Threat Researchers

Die zunehmende Verflechtung der Bereiche IT und OT in Industrial Control Systems (ICS) fördert zwar die Effizienz, aber macht die Systeme auch anfälliger für Bedrohungen. Unternehmen sollten mögliche Sicherheitsprobleme untersuchen, um eine Kompromittierung zu verhindern. Das Trend Micro-Whitepaper „2020 Report on Threats Affecting ICS Endpoints“ beinhaltet Forschungsergebnisse zu ICS-Endpoints und den Bedrohungen, wie etwa Ransomware, Kryptowährungs-Miner und Legacy-Schädlinge. Aus diesen Erkenntnissen haben wir eine Liste der zehn Länder mit den meisten Malware- und Grayware-Erkennungen (wie potenziell unerwünschte Anwendungen, Adware und Hacking-Tools) zusammengestellt.
Weiterlesen

Wie Unternehmen millionenschwere Ransomware-Forderungen abwenden können

Originalbeitrag von Trend Micro

Die jüngste Flut moderner Ransomware-Angriffe auf Unternehmen zeigt, wie Online-Erpresser weitreichende Betriebsunterbrechungen verursachen und globale Lieferketten stören können. Im Mai musste Colonial Pipeline, der Betreiber der größten Erdölpipeline in den USA, einige seiner Systeme vom Netz nehmen, um einen Ransomware-Ausbruch der Cybercrime-Gruppe DarkSide einzudämmen – eine Attacke, bei der 100 GB Daten gestohlen wurden. Der weltgrößte Rindfleischlieferant JBS wurde nur wenige Wochen später Opfer eines ähnlichen Angriffs der Gruppe REvil, die seine Computersysteme lahmlegte. Basierend auf dem neuesten Bericht von Trend Micro über moderne Ransomware gehören REvil und DarkSide zu den Ransomware-Akteuren, die die größten Datenmengen online gestohlen und weitergegeben haben.
Weiterlesen

Der Security-RückKlick 2021 KW 23

von Trend Micro

(Bildquelle: CartoonStock)

Das digitale Leben nach der Pandemie bringt weitere Bedrohungen mit sich, 5G-Campusnetze müssen gut geschützt werden, wie funktioniert praktisch die doppelte Erpressung und wie lässt sich die Bedrohung vermeiden – eine Auswahl.
Weiterlesen

Der neuen Welle der Ransomware-Angriffe Widerstand leisten

Originalartikel von Jon Clay, Director, Global Threat Communications

Ransomware hat sich im Laufe der Zeit immer wieder verändert. Wie sehr zeigt der Colonial Pipeline Ransomware-Angriff, der nur Teil einer neuen Welle von Attacken gegen hochrangige Opfer ist. Nach dem Cyberangriff auf eine der größten Benzin-Pipelines der USA war deren Betrieb vorübergehend eingestellt worden. Die böswilligen Akteure sind auf möglichst hohe Erpressungssummen aus und zielen daher auf Organisationen, die eher bereit sind zu zahlen, wenn sie deren Geschäftsbetrieb stören. Dies ließ sich bereits früher bei Opfern aus dem Regierungs- und Bildungsbereich beobachten. Je mehr Leid die Kriminellen einer Organisation zufügen können, desto wahrscheinlicher ist es, dass das Opfer zahlt. Was können Unternehmen tun?
Weiterlesen