Archiv der Kategorie: Internet der Dinge

Tücken der Legacy-Technologie: kritische Fehler in programmierbaren Industriemaschinen

Originalbeitrag von Trend Micro

Industrieautomation ermöglicht es Unternehmen aus verschiedenen Bereichen der verarbeitenden Industrie – darunter Automobil, Avionik, Militär, Nahrungsmittel und Getränke sowie Pharmazeutika – ihre Güter in großen Mengen zu produzieren. In Zusammenarbeit mit der Polytechnischen Universität Mailand (Politecnico di Milano) hat Trend Micro zum Thema Automation und Angreifbarkeit des Codes in der industriellen Programmierung geforscht und bisher unbekannte Designfehler aufgedeckt, die Bedrohungsakteure ausnutzen könnten, um bösartige Funktionalität in Robotern und anderen programmierbaren Industriemaschinen zu verbergen.. Der Bericht „Rogue Automation: Vulnerable and Malicious Code in Industrial Programming” zeigt umfassend, wie Designschwächen in älteren Programmiersprachen Automatisierungsprogramme angreifbar machen.
Weiterlesen

Der Security-RückKlick 2020 KW 31

von Trend Micro

 

 

 

 

 

 

 

Quelle: CartoonStock

Neuer Ansatz könnte dem Hasen in der Fabel Vorteile vor dem Igel verschaffen, Geräte-Hacking-Wettbewerb Pwn2Own muss ins Netz, Datenbanken waren wohl wieder im Visier der Cyberkriminellen und Grundlagen für die sichere Anwendungsentwicklung.
Weiterlesen

Im Kreuzfeuer: Verteidigung der Geräte in der Schlacht der Botnets

Von Trend Micro

Botnets, diese Netzwerke aus infizierten Geräten (in Bots verwandelt), sind umso erfolgreicher in ihren Angriffen und bösartigen Aktivitäten, je höher die Zahl der Bots ist. Mit der Verbreitung des Internet of Things (IoT) ist eine neue Domäne entstanden, in der die Betreiber der Botnets um Bots kämpfen. Dieser so genannte „Wurmkrieg“ wird von den Benutzern unbemerkt geführt, und die können die Kontrolle über ihre Geräte verlieren, egal welcher Cyberkriminelle am Ende eine Schlacht gewinnt. Die Nutzer müssen die Techniken und Taktiken verstehen, die beim Aufbau von Botnets und der Umwandlung gängiger IoT-Geräte wie Router in Bots zum Einsatz kommen. Trend Micro hat einen Forschungsbericht „Worm War: The Botnet Battle for IoT Territory“ veröffentlicht, in dem die Welt der IoT-Botnets eingehend dargestellt wird.
Weiterlesen

Der Security-RückKlick 2020 KW 28

von Trend Micro

 

 

 

 

 

 

 

Quelle: CartoonStock

Anleitungen für effizientes Incident Response, Empfehlungen für Sicherheit von IPsec und VPN, Hoffnung für Security bei Connected Cars, aber auch Warnung vor bösartigen Chrome Extensions und einer neuen Mirai-Variante – das ist der Mix der News der vergangenen Woche.
Weiterlesen

Neue Mirai-Variante erweitert ihr Arsenal um weitere Schwachstellen

Originalbeitrag von Agusuto Remillano II und Jemimah Molina

Eine neue Mirai-Variante (IoT.Linux.MIRAI.VWISI) nutzt neun Schwachstellen aus. Die bemerkenswerteste davon ist CVE-2020-10173 in Comtrend VR-3033-Routern, denn diese war von früheren Mirai-Varianten nicht betroffen. Die meisten Schwachstellen, die diese Mirai-Variante ausnutzt, bestehen aus einer Kombination aus Alt und Neu, die dazu beitragen, ein weites Netz zu spannen, das verschiedene Arten von angeschlossenen Geräten umfasst. Die neun in dieser Kampagne verwendeten Lücken betreffen unter anderem bestimmte Versionen von IP-Kameras, Smart TVs und Routern. CVE-2020-10173 ist eine Multiple Authenticated Command Injection-Sicherheitslücke, die Angreifer dazu nutzen können, um das von den Routern verwaltete Netzwerk zu kompromittieren. Es gibt dafür einen Proof of Concept (POC), aber vor dieser neuen Variante keine bekannten Exploits.
Weiterlesen