Archiv der Kategorie: Krypto-Mining

Rückblick auf 2020: Das Jahr aus Sicht der Cybersecurity

Originalartikel von Trend Micro Research

2020 war aufgrund der Umstände ein außergewöhnliches Jahr. Die Covid-19-Pandemie und andere bedeutende Ereignisse hatten einen nachhaltigen Einfluss auf die Cybersicherheitslandschaft und verursachten Veränderungen an vielen Fronten. Deshalb lohnt es sich, nochmals einen Blick zurück zu werfen auf einige der bemerkenswertesten Sicherheitsereignisse und -trends des vergangenen Jahres.
Weiterlesen

Angriffe auf Docker über Container Escapes

Originalartikel von Alfredo Oliveira, David Fiser

Immer mehr Unternehmen setzen auf die Microservice-Architektur. Auch zeigt eine Umfrage von 2019, dass 89% der Technologieführer den Einsatz von Microservices für unerlässlich halten, um in der digitalen Welt wettbewerbsfähig zu bleiben. Doch mit der steigenden Zahl der Container On-premise und in Cloud-Diensten könnten kritische Daten aufgrund von Fehlern in der Sicherheit versehentlich exponiert und so zu einem interessanten Ziel für Bedrohungsakteure werden. Die Sicherheitsforscher beobachten laufend Angriffe auf falsch konfigurierte Dienste, wie z. B. Attacken mit Krypto-Mining-Malware, die in exponierten Redis-Instanzen und als bösartige Container mit einem von der Community bereitgestellten Container-Image auf Docker Hub verteilt werden.
Weiterlesen

Supply Chain-Angriffe im Cloud Computing vermeiden

Originalartikel von Trend Micro

Sicherheit ist einer der wichtigen Aspekte, die Unternehmen berücksichtigen müssen, wenn sie auf Cloud-basierte Technologien setzen. Ganz oben auf der Liste der zu sichernden Ressourcen stehen Netzwerke, Endpunkte und Anwendungen. Um Betriebskosten zu optimieren, verlagern einige Organisationen ihre Backend-Infrastruktur in die Cloud oder betreiben ihre eigene firmeninterne private Cloud mit Cloud-basierten Lösungen. Doch wird dieser Ansatz vom Standpunkt der Architektur oder auch die Konfigurationen nicht korrekt durchgeführt, so kann das Backend Bedrohungen ausgesetzt werden und ein leichtes Ziel für Supply Chain-Angriffe darstellen. Die Folge sind der Verlust von Daten, Reputation und Vertrauen der Kunden.
Weiterlesen

VirusTotal unterstützt Trend Micro ELF Hash

Originalartikel von Fernando Merces

IoT Malware-Forscher kennen die Schwierigkeiten beim Wechsel von einem bestimmten Malware-Sample zu einem anderen. IoT-Malware-Samples sind schwierig zu handhaben und zu kategorisieren, da sie in der Regel für mehrere Architekturen kompiliert werden. Außerdem mangelt es an Tools und Techniken zur Untersuchung dieser Art von Dateien. Um IoT- und Linux-Malware-Forscher generell bei der Untersuchung von Angriffen, die ELF-Dateien (Executable and Linkable Format) enthalten, zu unterstützen, gibt es seit April 2020 ELF Hash von Trend Micro (oder auch telfhash). Telfhash ist ein quelloffener Clustering-Algorithmus zur effizienten Cluster-Bildung von Linux IoT Malware-Samples. Einfach gesagt, handelt es sich um ein Konzept, ähnlich dem Import-Hashing (oder ImpHash) für ELF-Dateien. Doch gibt es einige entscheidende Unterschiede zwischen Telfhash und einem Simbol Table Hash. Jetzt hat VirusTotal die Unterstützung für telfhash angekündigt.
Weiterlesen

Die Weiterentwicklung bösartiger Shell Skripts

Originalartikel von David Fiser, Alfredo Oliveira

Unix-Programmierer nutzen Shell Skripts generell als einfache Möglichkeit mehrere Linux-Befehle aus einer einzigen Datei heraus auszuführen. Viele tun dies als Teil einer gewöhnlichen betrieblichen Workload, bei der Dateien manipuliert, Programme ausgeführt werden und Text gedruckt wird.

Ein Shell-Interpreter steht in jeder Unix-Maschine zur Verfügung und ist daher auch für böswillige Akteure ein interessantes und dynamisches Werkzeug für ihre Zwecke. Trend Micro hat bereits über Payloads berichtet, die über Shell Skripts falsch konfigurierte Redis-Instanzen missbrauchen, Docker-APIs exponieren oder konkurrierende Kryptowährungs-Miner entfernen. Dieser Beitrag stellt dar, wie Cyberkriminelle Shell Skripts verändert haben und wie sie bei der Entwicklung von Malware-Payloads in bösartigen Routinen eingesetzt werden können.
Weiterlesen