Archiv der Kategorie: Technologiestrategy

Umfassend geschützt im Home Office

von Martin Rösler, Trend Micro Research

Um ihre Mitarbeiter vor einer möglichen Ansteckung mit dem neuartigen Coronavirus zu schützen, ermöglichen immer mehr Unternehmen das Arbeiten von zu Hause aus – oder ordnen dies sogar an. Als Folge meldet sich eine Vielzahl von Mitarbeitern nun remote an Unternehmensnetzwerken und Cloud-basierten Anwendungen an, und damit vergrößert sich gerade für Unternehmen, die eine solche Regelung erstmalig einführen, auch die Angriffsoberfläche für Cyber-Attacken. Trend Micro warnte bereits in seinen Sicherheitsvorhersagen für das Jahr 2019 vor der wachsenden Gefahr durch Home-Office-Modelle. Damit der Schutz vor biologischen Gefahren nicht durch erhöhte Anfälligkeit für digitale Bedrohungen erkauft wird, sollten Unternehmen eine Reihe von Vorsichtsmaßnahmen ergreifen.
Weiterlesen

Best Practices: Virtuelle Meetings ohne unerwünschte Teilnehmer

von Udo Schneider, Security Evangelist bei Trend Micro

 

 

 

 

 

Zusammenkünfte und physischen Kontakt vermeiden, so genanntes „Social Distancing“, ist das Gebot der Stunde in Zeiten der Coronavirus-Pandemie. Eine Vielzahl von Firmen hat ihren Mitarbeitern mittlerweile Home Office verordnet. Aber für etliche Unternehmen ist diese Regelung ungewohnt und sie stehen gleichzeitig unter dem Zwang, ihre Geschäftsabläufe möglichst schnell dieser neuartigen digitalen Situation anzupassen. Das betrifft unter anderem natürlich auch die Art, wie geschäftliche Kommunikation stattfindet. Virtuelle Meetings sind jetzt eine der besten und viel genutzten Möglichkeiten, mit Kollegen, Teams, vielleicht sogar Kunden und Partnern geschäftliche Abläufe zu besprechen, zu planen oder Informationen auszutauschen. Während Nutzern mittlerweile die Notwendigkeit von Sicherheitsmaßnahmen für ihre Online-Interaktionen größtenteils bewusst ist, wird der Schutz von virtuellen Meetings häufig noch außer Acht gelassen. Best Practices beim Umgang mit Videokonferenzen sollten aber neben den technischen Sicherheitsmaßnahmen stets beachtet werden.
Weiterlesen

Aktualisiert: Coronavirus in bösartigen Kampagnen

Von Trend Micro

Cyberkriminelle nutzen die Coronakrise in verschiedenen bösartigen Kampagnen. Das Virus wird als Köder in Email Spam, für BEC, Malware, Ransomware und in bösartigen Domänen eingesetzt. Und je weiter die Zahl der vom Virus Betroffenen weltweit steigt, desto mehr solcher Malware-Kampagnen entdecken die Sicherheitsforscher, die ständig weltweit Samples zu solchen Corona-bezogenen Aktivitäten sammeln. Der Beitrag beschreibt Angriffskampagnen, zeigt Schutzmaßnahmen auf und wird immer wieder aktualisiert! Neue Kampagnen, die bösartige Domänen einsetzen und grundlegende Daten zur Verteilung der Bedrohungen.

Weiterlesen

Aktualisierung: Coronavirus in bösartigen Kampagnen

Von Trend Micro

Cyberkriminelle nutzen die Coronakrise in verschiedenen bösartigen Kampagnen. Das Virus wird als Köder in Email Spam, für BEC, Malware, Ransomware und in bösartigen Domänen eingesetzt. Und je weiter die Zahl der vom Virus Betroffenen weltweit steigt, desto mehr solcher Malware-Kampagnen entdecken die Sicherheitsforscher, die ständig weltweit Samples zu solchen Corona-bezogenen Aktivitäten sammeln. Der Beitrag beschreibt Angriffskampagnen, zeigt Schutzmaßnahmen auf und wird immer wieder aktualisiert! Neue Kampagnen mit Ransomware, betrügerischen Apps sowie Websites mit Fake-Versprechungen.
Weiterlesen

Sicherheit für Online-Entwicklungsplattformen

Originalartikel von David Fiser, Senior Cyber Threat Researcher

Früher, bevor es die Integrated Development Environments (IDEs) aus der Cloud gab, musste alles, was ein Entwickler benötigte, heruntergeladen und auf der eigenen Workstation installiert werden. Heutzutage mit der Möglichkeit des Cloud Computings und im Rahmen des DevOps-Konzepts können die Teams online entwickeln. Das ist zwar bequem, aber auch sicher? Die Sicherheitsforscher von Trend Micro haben zwei weit verbreitete Cloud-basierte IDEs daraufhin untersucht: AWS Cloud9 und Visual Studio Online.
Weiterlesen