Archiv der Kategorie: Website-Gefährdung

Der Cyber Risk Index 2020 mit globaler Ausrichtung

Originalartikel von Jon Clay

Der vor drei Jahren von Trend Micro zusammen mit dem unabhängigen Ponemon-Institut ins Leben gerufene  Cyber Risk Index (CRI) hat eine neue globale Version erhalten. In diesem Jahr sind Europa und der asiatisch-pazifische Raum in die Befragung mit aufgenommen worden, so dass der Risikoindex nun eine weltweite Sicht auf die Cyber-Risiken bietet, mit denen Unternehmen fertig werden müssen.
Weiterlesen

Kriminelle Methoden: Das Bulletproof Hosting-Geschäft

Originalartikel von Vladimir Kropotov, Robert McArdle und Fyodor Yarochkin, Trend Micro Research

Viele cyberkriminelle Aktionen zeigen ein gewisses Maß an Organisation, Planung und irgendeine Form der Grundlage, die den technischen Scharfsinn des Einzelnen oder der Gruppe dahinter widerspiegelt. Zum Modus Operandi eines Cyberkriminellen gehört die Nutzung der Untergrundinfrastruktur. In der Reihe „Underground Hosting“ haben die Autoren dargelegt, wie cyberkriminelle Waren in den Marktplätzen verkauft und welche Arten von Dienstleistungen angeboten werden. Dieser letzte Teil der Reihe widmet sich den Methoden, die Kriminelle anwenden, um ihre Güter zu sichern und im Geschäft zu überleben.
Weiterlesen

Grundlagen der Sicherheit für Kubernetes Cluster

Originalbeitrag von Magno Logan, Trend Micro Research

Obwohl Kubernetes noch nicht sehr lange verfügbar ist, steht die Plattform bereits auf Platz drei bei den bei Entwicklern beliebtesten Produkten. Umso wichtiger ist das Wissen darum, wie die Sicherheit von Kubernetes, und in diesem Fall von Clustern, gewährleistet werden kann. Ein früherer Beitrag beinhaltete bereits einen Überblick über die Sicherheit für die 4 Cs (Cloud, Cluster, Container and Code) in Cloud-nativen Systemen. Jetzt geht es um die Darstellung der Maßnahmen für die Sicherheit des Master-Knoten, API-Servers, etcd und für Netzwerk-Policies.
Weiterlesen

Unsichere gRPC-Implementierungen können APIs gefährden

Originalartikel von David Fiser, Security Researcher

 

 

 

 

 

 

 

Unternehmen setzen immer häufiger Microservice-Architekturen für ihre Anwendungen ein, weil diese Dienste ein effizientes Infrastrukturmanagement ermöglichen, Updates und Verbesserungen können einfacher bereitgestellt und Anwendungen auf Wunsch skaliert werden. Im Zuge dieses Architekturwechsels entsteht auch die Notwendigkeit einer effizienten Kommunikation zwischen den Microservices. Diese kritische und komplexe Kommunikation zwischen Client- und Server-Anwendungen lässt sich mit gRPC, einem universellen Remote Procedure Call (RPC)-Framework, bewerkstelligen. Obwohl es noch recht neu ist (2015 von Google entwickelt), hat das Framework schnell an Popularität gewonnen. Doch können noch Sicherheitsfragen entstehen, wenn Entwickler gRPC in ihre Projekte aufnehmen. Und da gRPC APIs eine wichtige Rolle für die allgemeine Anwendungssicherheit spielen, liefert Trend Micro auch Empfehlungen für den Schutz von gRPC-Implementierungen.
Weiterlesen

Das Rennen: Hase und Igel in der IT-Security

Von Richard Werner, Business Consultant bei Trend Micro

Morn, Hase und Igel, Lange Str., Buxtehude, CC BY-SA 4.0

Jeder kennt die alte Fabel von den Gebrüdern Grimm. Der Wettlauf zwischen Hase und Igel spielte sich angeblich in Buxtehude ab, in der auch obige schöne Skulptur steht, und die Realität in der IT-Security erinnert stark an diesen ungleichen, ja betrügerischen Wettlauf.
Weiterlesen