Der Security-RückKlick 2019 KW 17

von Trend Micro

 

 

 

 

 

 

 

Quelle: CartoonStock

Das BSI warnt vor gezielten Ransomware-Angriffen auf Unternehmen. Es gibt schon wieder Attacken auf WordPress, und der Android „WiFi Finder“ sammelte ganz nebenbei noch Zugangsdaten – dies ein Auszug der News der letzten Woche.

PayPal gegen Ransomware?

Einem US-Patentantrag zufolge hat PayPal eine Waffe gegen Ransomware-Angriffe entwickelt, wo aber der Ansatz zum Einsatz kommt, ist bislang aber unbekannt.

Sourcecode für Carbanak auf VirusTotal

Sicherheitsforscher haben den vollständigen Sourcecode für Carbanak auf VirusTotal gefunden. Es handelt sich um die funktionsreichste, gefährliche Malware, die aus mehreren Angriffen gegen Banken, Krankenhäuser und Restaurants bekannt ist.

Aktualisierter Mindeststandard für TLS-Protokoll

BSI aktualisiert den Mindeststandard für den Einsatz des TLS-Protokolls und passt die Vorgaben für den Einsatz und die korrekte Konfiguration an die aktuellen technischen Entwicklungen an.

Angriffe über Plugin auf WordPress

Alert: Hacker nutzen gerade zwei Sicherheitslücken in Social Warfare aus, einem beliebten Plugin für WordPress. Eine aktualisierte Version ist verfügbar!

Warnung vor massiven Ransomware-Angriffen

BSI warnt vor gezielten Ransomware-Angriffen mittels breit angelegter Spam-Kampagnen wie Emotet. Neben einzelnen Unternehmen sind zunehmend auch IT-Dienstleister betroffen.

WiFi Finder sammelte Zugangsdaten

Android-App „WiFi Finder“ mit mehr als 100.000 Installationen hat mehr als 2 Mio. WLAN-Zugangsdaten nebenbei in einer ungeschützten Datenbank gesammelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.