Der Security-RückKlick 2020 KW 45

von Trend Micro

 

 

 

 

 

 

Quelle: CartoonStock

Angriffe auf beliebte Content Management Systeme, gebraucht gekaufte USB-Sticks enthielten nicht komplett gelöschte Dateien, etwa Passwörter. Eindringlicher Appell: Sicherheit als A und O für den digitalen Wandel und was virtuelles Patching leisten kann.

Kein Support mehr – virtuelles Patching hilft

Wie extrem wichtig virtuelles Patching sein kann, gerade wenn es um Systeme geht, deren Support abgekündigt ist, zeigten jüngst die Angriffe über die Lücke Zerologon. Trend Micro zeigt auf, was die Technik der virtuellen Patches leisten kann.

Eine Fahrt im selbstfahrenden Bus

Erfahrungen als Passagier in einem selbst fahrenden Bus, der gerade auf den Straßen der Innenstadt von Taipeh getestet wird. Das Urteil des Autors bei Trend Micro: Bis auf einen Patzer ging alles glatt!

Wichtige Updates für Chrome

Patchen! Google hat neue Sicherheitsupdates für Chrome veröffentlicht, denn es gibt die zweite Zero-Day-Lücke innerhalb von zwei Wochen, und sie soll bereits missbraucht werden.

Mit Security zum digitalen Erfolg

Es zeigt sich, dass beim digitalen Wandel die Unternehmen die Nase vorn haben, die eine ausgeprägte Sicherheits- und Datenschutzkultur haben. Trend Micro zeigt, wieso Security Voraussetzung für den Erfolg in der digitalen Transformation ist.

USB: nicht komplett gelöschte Dateien

Sicherheitsforscher analysierten 100 gebraucht gekaufte USB-Speichergeräte und stießen dabei auf 75.000 nicht komplett gelöschte Dateien – darunter Steuererklärungen und Passwörter.

Botnet attackiert CMS-Systeme

Aktives KashmirBlack-Botnet nutzt Dutzende bekannter Sicherheitslücken, um weitverbreitete CMS-Systeme wie WordPress, Joomla!, PrestaShop, Magneto, Drupal oder Vbulletin zu treffen und für Krypto-Mining zu missbrauchen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.