Der Security-RückKlick 2021 KW 30

on Trend Micro

(Bildquelle: CartoonStock)

Mehrheit der Unternehmen scheint nur unzureichend für den Schutz vor Phishing und Ransomware gerüstet, MacOS-Malware zielt für Informationsdiebstahl vorwiegend auf Telegram, und Richard Werner stellt die Frage nach der Verantwortung eines Anbieters für den Einsatz seines Produkts — eine Auswahl.

Sorgen wegen Phishing und Ransomware

Eine Osterman Research-Umfrage zeigt, die Mehrheit der Unternehmen fühlt sich nur unzureichend in der Lage, die Umgebungen der Mitarbeiter gegen Phishing und Ransomware zu schützen. Wir haben die Einzelheiten und zeigen Schutzmaßnahmen auf.

Vorwiegend Telegram als Ziel

Die MacOS-Malware XCSSET kann Login-Informationen verschiedener Apps stehlen, so etwa von Telegram. Wir zeigen, wie die Malware erweitert wurde, und wie ein solcher Angriff abläuft.

Moral oder Profit

NSO Group: Welche Verantwortung hat ein Hersteller für sein Produkt? Antworten, Hintergründe und Kontroversen zur weltweiten Ausspähung von Journalisten, Menschenrechtaktivisten und anderen „unbequemen“ Personen mithilfe von Pegasus von Richard Werner, Business Consultant.

Generalschlüssel für die Datenwiederherstellung

Drei Wochen nach dem verheerenden Lieferkettenangriff auf Kunden hat Kaseya nach eigenen Angaben einen Generalschlüssel bekommen, mit dem die unzugänglichen Daten der Opfer wiederhergestellt werden können.

MSPs mit besserer Sicherheit

Nach dem Angriff auf Kaseya und dessen IT-Managementsoftware für Managed Service Provider müssen MSPs besonders darauf achten, das Vertrauen ihrer Kunden zu festigen. Wir zeigen, wie eine Zusammenarbeit mit Trend Micro dies unterstützen kann.

Sicherheitsrisiken mit 5G

5G-Implementierungen für private Unternehmensnetze soll das große Geschäft für die Provider werden. Doch zeigt eine Studie, dass die Betreiber zwar um die neuen Sicherheitsrisiken dabei wissen, doch lässt der Schutz in der Praxis noch zu wünschen übrig.

Buffer Overflow größte Gefahrenquelle

Eine kürzlich veröffentlichte Auswertung von häufigen Softwareschwachstellen liefert eine Übersicht über die 25 gefährlichsten Arten. Speicherfehler in Form von Buffer Overflow stehen an erster Stelle.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.