Der Security-RückKlick KW 32

von Trend Micro

 

 

 

 

 

 

 

Quelle: CartoonStock

Findige Angreifer könnten neue Einfallstore wie Sonnenkollektoren oder Verkehrszeichen finden. Kryptowährung als Objekt der Begierde, und es soll eine Verfassungsbeschwerde gegen Bundestrojaner geben.

Solarkollektoren als Einfallstor

Sonnenkollektoren haben Sicherheitslücken, über die Angreifer Teile von Stromnetzen lahmlegen könnten, vor allem solche, wie die miteinander verbundenen Netze in Europa.

Kryptowährungs-Marktplatz gehackt

Der niederländische Marktplatz für Kryptowährungen LiteBit wurde nach eigenen Angaben Opfer eines Hackerangriffs. Dabei konnten die Akteure auf persönliche Daten der Kunden zugreifen.

Verfassungsbeschwerde gegen „Bundestrojaner“

TeleTrusT (Bundesverband IT-Sicherheit) kündigte eine Verfassungsbeschwerde gegen den Bundestrojaner an, und zwar gegen die dadurch „legalisierte Schwächung von modernen IT-Systemen“.

Gefahr durch Sticker auf Verkehrszeichen

Sicherheitsforscher von der Universität Washington zeigen, wie ein selbstfahrendes Auto mithilfe eines Stickers auf Verkehrszeichen „verwirrt“ werden kann und dieses falsch interpretiert.

Alert: Schwachstellen in Firefox und Tor

In Firefox, inklusive der ESR-Ausgabe, und dem Tor-Browser sind kritischen Lücken vorhanden, wodurch Angreifer Schadcode infiltrieren können. Deshalb sollten abgesicherte Versionen installiert werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*