Erwartungen an die Sicherheit in privaten 5G-Netzen

Originalartikel von Jun Morimoto, Senior Manager, Global IoT Marketing

Unternehmen setzen auf die Fortschritte der 5G-Technologie, um die Vorteile privater drahtloser Netzwerke zu nutzen und gleichzeitig viele der mit früheren Generationen verbundenen Herausforderungen zu vermeiden. Trend Micro hat in Zusammenarbeit mit 451 Research, einem Bereich von S&P Global Market Intelligence, eine Umfrage zu den Motivationen bei der Einführung privater drahtloser Netzwerke mit 5G durchgeführt. Dabei zeigte sich, dass Verbesserungen bei der Sicherheit der wichtigste Aspekt sind, der bei der Einführung eines privaten 5G-Netzwerks eine Rolle spielt.

Die Teilnehmer kamen aus der Fertigungs-, Energieversorgungs-, Öl- und Gas- sowie Gesundheitsbranche in Deutschland, Spanien, Großbritannien und den USA.

Frage: Welche Aspekte sind bei der Entscheidung für private drahtlose Netze am wichtigsten?
Basis: n = 408 (Quelle: 451 Research)

Die Umfrageteilnehmer machen sich die größten Sorgen über die Exponierung von Daten, die über das drahtlose Netzwerk übertragen werden, gefolgt von der Kompromittierung des Netzwerk-Equipments und Angriffen auf Geräte, die mit dem Netzwerk verbunden sind.

Frage: Welche Sicherheitsbedenken haben Sie bezüglich privater drahtloser Netzwerke?
Basis: n = 408 (Quelle: 451 Research)

Die Sicherheit eines privaten 5G-Netzes, eine der wichtigsten Optionen für drahtlose Netze, nimmt bei der Formulierung der 5G-Spezifikationen einen wichtigen Platz ein, und viele Sicherheitsverbesserungen wurden mit dem Generationswechsel von 4G zu 5G erzielt.

Tabelle 1. Sicherheitsverbesserungen mit 5G (Quelle : CISA 5G Security Evaluation Process Investigation Version 1)

Es ist auch richtig, dass „private“ Netze, die nicht mit anderen geteilt werden, die Grenzen der Sicherheit stärken. Angesichts der sogenannten allgemeinen Sicherheitsspezifikationen von 5G besteht kein Zweifel daran, dass diese sicherer sind als herkömmliche drahtlose Netze.

Aus der Perspektive der Unternehmenssicherheit kann dieser Faktor allein jedoch nicht zur Validierung einer Sicherheitsimplementierung von 5G im Unternehmen herangezogen werden. Die Komplexität von 5G-Netzwerken — Einzigartigkeit von Telekommunikationsnetzen, erweitertes mobiles Breitband, ultrazuverlässige und latenzarme Kommunikation, massive maschinenbasierte Kommunikation — vergrößert in erster Linie die Angriffsflächen in Unternehmensnetzwerken und macht es schwierig, Systemgrenzen zu definieren.

Erwartungen an Partnerschaften

Die Studie zeigt, dass die Unternehmen eine technologische Zusammenarbeit mit etablierten Partnern erwarten, wenn sie auf 5G Private Networks übergehen. Die Studie zeigt, dass die Unternehmen eine technologische Zusammenarbeit mit etablierten Partnern erwarten, um zu 5G Private Wireless überzugehen. Die häufigste wollen Unternehmen Partnerschaften mit großen Netzbetreibern eingehen (24 %), gefolgt von großen Anbietern von Telekommunikationsausrüstung (20 %). Sie erwarten möglicherweise eine Verbindung mit etablierten Partnern, die über tiefere technische Erfahrungen verfügen, die in ihren Unternehmen nicht vorhanden sind. Bei größeren Unternehmen verschiebt sich die Tendenz zu Partnerschaften mit Systemintegratoren. Für Unternehmen mit einem Umsatz von einer Milliarde bis 1,5 Milliarden Dollar sind Systemintegratoren der bevorzugte Partner.

Die vielversprechendsten Sicherheitspartner waren dagegen die aktuell beteiligten IT-Sicherheitspartner. Die Umfrageteilnehmer erwarten von ihren Sicherheitspartnern eher branchenspezifische Sicherheitserfahrungen und -kenntnisse als telekommunikationsspezifische Sicherheitserfahrungen. Dies verdeutlicht den Wunsch, branchenspezifische Sicherheitslösungen auf private drahtlose Netze anzuwenden und nicht auf private drahtlose Netze zugeschnittene Sicherheitslösungen.

Frage: Welche Art von Sicherheitspartner ist für Sie attraktivsten?
Basis: n = 408 (Quelle: 451 Research)

Frage: Welches ist die wichtigste Qualifikation eines Sicherheitspartners für den privaten Mobilfunk?
Basis: n = 408 (Quelle: 451 Research)

Erwartungen an eine integrierte Security

Zusätzlich zu den herkömmlichen IT-Umgebungen gehören auch branchenspezifische ICS/OT-Umgebungen wie „Fertigungsüberwachung und -automatisierung“ und „Fertigungssteuerung“ zu den geeigneten Einsatzbereichen für private drahtlose Netzwerke. Etwa 80 % der Befragten gehen davon aus, dass das bestehende Sicherheitssystem in ein privates drahtloses Netzwerksicherheitssystem integriert werden kann.

Die Studie zeigt, dass sich die Unternehmen zwar der Sicherheitsanforderungen bei der Implementierung privater drahtloser Netze bewusst sind, dass sie jedoch bestehende Sicherheitssysteme in private drahtlose Netze integrieren wollen.

Die ganze Studie finden Sie unter https://resources.trendmicro.com/IoT-5G-Networks-Report.html. Trend Micro bietet branchensprezifische Sicherheitslösungen für 5G-Netze in der IT, OT und CT.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.