LokiBot gibt sich als bekannter Game Launcher aus

Originalbeitrag von Augusto Remillano II, Mohammed Malubay und Arvin Roi Macaraeg, Threat Analysts

Der Trojaner LokiBot, der vertrauliche Daten wie Passwörter und auch Kryptowährungsinformationen stehlen kann, wird von seinen Hintermännern offenbar weiter entwickelt. Bereits in der Vergangenheit gab es eine Kampagne, die eine Remote Code-Execution-Schwachstelle missbrauchte, um LokiBot über den Windows Installer-Service zu verbreiten. Dabei ging es um eine Lokibot-Variante, die ISO Images einsetzt, sowie eine mit verbessertem Persistenz-Mechanismus via Steganographie. Nun entdeckten die Sicherheitsforscher von Trend Micro, dass LokiBot (Trojan.Win32.LOKI) sich als ein beliebter Game Launcher tarnt, um Nutzer zu überlisten, den Schädling auf ihren Maschinen auszuführen. Die Analyse eines Samples dieser Variante zeigte, dass sie eine seltsame Installationsroutine einsetzt, die eine compilierte C#-Codedatei ablegt. Diese ungewöhnliche Variante mit einer „Compile after Delivery“-Technik zur Vermeidung seiner Entdeckung wurde mithilfe der maschinellen Lernfähigkeiten in den Trend Micro-Lösungen proaktiv erkannt und geblockt.

Die Infektion startet mit einer Datei, die vorgibt, der Installer im Epic Games-Store (Entwicklungsfirma von Spielen wie Fortnite) zu sein. Am Ende der Infektionskette wird die LokiBot-Payload ausgeführt. Wie die meisten aktiven Infostealer zeigen die Weiterentwicklungen bei den Installations- und Verschleierungsmechanismen, dass LokiBot seine Aktivitäten nicht so bald einstellen wird. Technische Einzelheiten des Angriffs sowie die Indicators of Compromise umfasst der Originalbeitrag.

Trend Micro-Lösungen

Trend Micro™ Deep Discovery™ bietet Erkennung, tiefgehende Analyse und proaktive Reaktionen auf Angriffe mit Exploits und ähnlichen Bedrohungen. Dafür setzt die Lösung spezielle Engines, nutzerkonfiguriertes Sandboxing und eine nahtlose Korrelation-über den gesamten Lebenszyklus des Angriffs ein. Unterstützt wird sie durch Trend Micro XGen™ Security mit einer generationsübergreifenden Kombination aus Abwehrtechniken gegen eine Vielfalt von Bedrohungen für Datencenter, Cloud-Umgebungen, Netzwerke und Endpunkte. Die Lösung umfasst High-Fidelity Machine Learning, um Daten und Anwendungen am Gateway und den Endpunkten, ebenso wie physische, virtuelle und Cloud-Workloads zu sichern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.