Pwn2Own Tokio 2018 – ZDI erwirbt wertvolle 18 Zero-Day Exploits

von Zero Day Initiative

Der zweite Tag des diesjährigen Hacking-Wettbewerbs Pwn2Own, den die Zero Day Initiative (ZDI) in Tokio ausgetragen hat, endete mit der Vergabe von 100.000 $ Preisgeld für das erfolgreiche Überwinden von Schwachstellen. Dabei ging es um das Hacking des iPhones X in der Browser-Kategorie mit einer Kombination aus einem JIT-Fehler im Browser mit einem Out-Of-Bounds-Zugriff zur Datenexfiltrierung vom Smartphone. Dieser Versuch wurde mit 50.000 $ und 8 Punkten für den Master of Pwn belohnt. Dasselbe Team Fluoroacetate konnte auch einen Erfolg beim Angriff auf den Xiaomi Mi6 Browser vorweisen und ein Bild vom Gerät exfiltrieren. Dafür erhielten die Teilnehmer weitere 25.000 $ und 6 Punkte. Mit 45 Punkten und 215.000 $ insgesamt gewannen die beiden Mitglieder von Fluoroacetate den Titel des „Master of Pwn“.

Insgesamt wurden während des zweitägigen Wettbewerbs 325.000 $ Preisgeld gezahlt und damit 18 Zero-Day Exploits erworben. Onsite-Anbieter erhielten die Einzelheiten dieser Fehler und haben nun 90 Tage Zeit, Sicherheits-Patches zu erstellen, um die Lücken zu schließen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.