Schlagwort-Archive: Angriff

CopyKittens greift regierungsnahe Organisationen an

Originalbeitrag von Bob McArdle

Die Cyberspionage-Gruppe CopyKittens hat ClearSky bereits seit 2015 beobachtet und ihre Angriffe auf regierungsnahe Gremien weltweit nachverfolgt. Trend Micro hat diese Forschung in mehreren Aspekten unterstützt, einschließlich der Untersuchung der breit angelegten Spionagekampagnen. Nun sind diese Aktivitäten in einem neuen Report „Operation Wilted Tulip: Exposing a Cyberespionage Apparatus“ zusammengefasst worden. Es geht um neue Schadsoftware, Ausnutzung von Schwachstellen, Abliefern von Schädlingen und die eingesetzte Command-and-Control (C&C)-Infrastruktur. Die hauptsächlich von CopyKittens betroffenen Länder sind Israel, Saudiarabien, USA, Jordanien, Türkei und Deutschland. Zu den anvisierten Zielen gehören Regierungsbehörden, Unternehmen aus der Verteidigungsbranche sowie große IT-Unternehmen. Einzelheiten bietet auch der Originalbeitrag.

Der Security-RückKlick KW 29

von Trend Micro

 

 

 

 

 

 

 

Quelle: CartoonStock

SMS-Proxy zum Abhören, neuer Angriffsvektor Gnome Image Parser waren in den News. Täter bei Dateneinbrüchen sind in 20% der Fälle Ex-Mitarbeiter, und die Liste der häufigsten Betreffs in Phishing-Mails führt die Sicherheitswarnung an.
Weiterlesen

Der Security-RückKlick KW 27

von Trend Micro

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Quelle: CartoonStock

Die Zahl der Schadsoftware-Samples geht zurück, doch deren Qualität steigt, zeigt AV-Test. Linux-Kryptobibliothek wurde gehackt, eine neue Malvertising-Kampagne ist im Gange, um nur einige der News zu erwähnen.
Weiterlesen

Gefahren infolge von gestohlenen Identitäten

Originalbeitrag von Trend Micro

Identitätsdiebstahl ist derzeit eine wahre Goldgrube für Cyberkriminelle. Mit Verlusten durch Betrug und Identitätsdiebstahl in Höhe von bis zu 16 Mrd. US-Dollar erreichte dieser fragwürdige Trend 2016 seinen bisherigen Höchststand. Den meisten Menschen ist heute bewusst, dass Datendiebstahl ein durchaus realistisches Risiko darstellt – nicht zuletzt aufgrund der Fälle, die in den letzten Jahren immer wieder in die Schlagzeilen kamen, wie der Angriff auf Yahoo im zweiten Halbjahr 2016. Während Identitätsdiebstahl an sich schon schlimm genug ist, stellt sich der wirkliche, konkrete Schaden gewöhnlich erst später ein, wenn die Angreifer gestohlene Daten zu bösartigen Zwecken missbrauchen. Dies kann unter Umständen verheerende Folgen für die Betroffenen haben, insbesondere dann, wenn der Angreifer es auf Daten etwa zu Versicherungen und Bankkonten oder auf Kreditkartendaten abgesehen hat.
Weiterlesen

Der Security-RückKlick KW 26

von Trend Micro

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Quelle: CartoonStock

Analysen des weltweiten Petya-Angriffs und Handlungsempfehlungen bestimmten die letzte Woche. Doch es gab auch andere Themen wie Bedrohungen für Android und für Skype und neue Erkenntnisse aus Studien, die aufhorchen lassen sollten.
Weiterlesen