Schlagwort-Archive: Bedrohung

Meltdown und Spectre: Patchen oder nach DSGVO Strafe zahlen

von Trend Micro


Nach dem Bekanntwerden der Mikroprozessor-Schwachstellen Meltdown und Spectre sind Unternehmen und Anwender mit deren potenziellen Auswirkungen beschäftigt, während Hersteller Patches zur Verfügung stellen. Doch diese Sicherheitslücken können Unternehmen auch eine weitere Lektion erteilen: Patchen oder Strafe zahlen.
Weiterlesen

Der Security-RückKlick 2018 KW 02

von Trend Micro

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Quelle: CartoonStock

Updates gegen Spectre und Meltdown, auch als Köder bestimmten die Nachrichten. Nordkoreas Finanzspritze aus Kryptowährungs-Malware und Trend Micro Investments in Startups.
Weiterlesen

Spekulation ist riskant: Hintergründe zu Meltdown und Spectre

Originalbeitrag von Vit Sembera, Trend Micro

Tagelang kursierten Gerüchte um eine ernste Sicherheitslücke in Intel-Prozessoren. Doch erst am 3. Januar dieses Jahres kam die offizielle Bekanntmachung der Meltdown- und Spectre-Lücken. Es wurde klar, wie ernst die Probleme waren. Zusammenfassend lässt sich sagen, dass infolge von Meltdown und Spectre bösartiger Code den Hauptspeicher lesen können, was normalerweise ohne Berechtigung nicht möglich ist.

Die Schwachstelle erlaubt es einem Angreifer, Informationen wie Passwörter, Verschlüsselungs-Keys oder was immer das betroffene System verarbeitet hat. Unglücklicherweise hat der Wunsch nach Leistungssteigerung die vorhandenen Sicherheitsbestandteile der normalen Betriebssysteme (Windows, Linux und MacOS), die dem Schutz der Vertraulichkeit von Nutzerdaten dienen, stark beeinträchtigt. Code für die Machbarkeit von Angriffen ist veröffentlicht worden, dennoch gehen Experten davon aus, dass diese neuen Lücken noch nicht tatsächlich missbraucht worden sind. Was steckt hinter diesen Sicherheitslücken, und was tun die Anbieter, um die Bedrohung abzuwenden? Die technischen Hintergründe für die Schwachstellen liefert der Originalbeitrag.

Als Sicherheits-Tools getarnte Apps tracken den Standort der Nutzer

Originalbeitrag von Lorin Wu, Mobile Threats Analyst

Im Dezember entdeckten die Sicherheitsforscher von Trend Mirco insgesamt 36 Apps mit unerwünschtem Verhalten in Google Play. Sie gaben sich als nützliche Sicherheits-Tools aus unter Namen wie Security Defender, Security Keeper, Smart Security, Advanced Boost und anderen. Auch priesen sie ihre Vielfalt an Fähigkeiten: Scannen, Beseitigen von Junk, Verlängern der Akkuzeit, Kühlen der CPU, Sperren von Apps sowie Sicherheitsfunktionen für Messaging oder für WLAN.
Weiterlesen

Hacking Tours – Hauptsache günstig

von Richard Werner, Business Consultant

Reisen zu schönen Urlaubsorten, am liebsten in der Luxusklasse – wenn da nur nicht die Preise wären! Gerade auch wieder zur Weihnachtszeit packt viele Menschen das Reisefieber, und mancher ärgert sich vielleicht darüber, dass gerade in dieser Zeit alles etwas teurer ist als sonst. Im normalen Wettbewerb wird der Preis nun mal durch Angebot und Nachfrage bestimmt. Vernünftige Leistung hat in der Regel auch berechtigterweise ihren Preis.
Weiterlesen