Schlagwort-Archive: Bedrohung

Report zeigt Cloud als eines der Hauptziele von Angriffen

Originalbeitrag von Bharat Mistry

Der gerade erschienene Data Breach Investigations Report“ (DBIR) von Verizon bietet seit nunmehr 12 Jahren interessante Einblicke in die aktuellen Trend in der Bedrohungslandschaft. Für den aktuellen Report wurden 32.000 „Vorfälle“ und fast 4.000 Diebstähle weltweit analysiert. Ganz allgemein fällt auf, dass 70% der Diebstähle im letzten Jahr von Tätern außerhalb des Unternehmens begangen wurden – dies widerspricht der der weit verbreiteten Meinung, Innentäter seien die Hauptakteure. Weitere 22% wurden durch menschliche Fehler möglich. Zwei Haupttrends lassen sich aus dem Bericht herauslesen.
Weiterlesen

Dateilose Netwalker Ransomware über Reflective Loading

Originalartikel von Karen Victor

Bedrohungsakteure finden permanent neue Wege, um ihre Malware an Verteidigungsmechanismen vorbei zu schleusen. So fanden die Sicherheitsforscher Angriffe der Netwalker Ransomware mit Malware, die nicht kompiliert sondern mit PowerShell verfasst ist und direkt im Hauptspeicher ausgeführt wird, ohne das tatsächliche Ransomware Binary auf Platte speichern zu müssen. Damit wird diese Variante zur dateilosen Bedrohung, die in der Lage ist, sich persistent in Systemen festzusetzen und ihre Entdeckung zu vermeiden, indem sie schon vorhandene Tools missbraucht, um die Angriffe zu starten.
Weiterlesen

Cloud-Sicherheit: Schlüsselkonzepte, Bedrohungen und Lösungen

Originalartikel von Trend Micro

Unternehmen sind gerade dabei, ihre digitale Transformation auf den Weg zu bringen. Dabei setzen sie auf Vielfalt der heutzutage verfügbaren Cloud-basierten Technologien. Für Chief Security Officer (CSO) und Cloud-IT-Teams kann sich die Verwaltung der Cloud-Computing-Sicherheit für eine bestimmte Installation zuweilen schwierig gestalten, und das gerade wegen der Benutzerfreundlichkeit, Flexibilität und Konfigurierbarkeit von Cloud-Diensten. Administratoren müssen ein Verständnis dafür entwickeln, wie ihre Unternehmen die Cloud nutzen, um die passenden Sicherheitsrichtlinien und -standards zusammen mit durchsetzungsfähigen Rollen und Verantwortlichkeiten festlegen zu können.
Weiterlesen

Der Security-RückKlick 2020 KW 20

von Trend Micro

 

 

 

 

 

Quelle: CartoonStock

Untersuchung neuer Angriffsmethoden auf Industrie 4.0, höhere Gefahr durch dateilose Angriffe, aber Kriminelle bevorzugen den bequemen Weg über bekannte, nicht gepatchte Lücken. Das BSI darf künftig mehr unternehmen.
Weiterlesen

Wie dateilose Angriffe funktionieren und Persistenz in Systemen herstellen

von Trend Micro

Um mit den besseren Sicherheitsmaßnahmen Schritt zu halten, entwickeln cyberkriminelle Akteure immer bessere Techniken, mit deren Hilfe sie der Entdeckung entgehen können. Eine der erfolgreichsten Umgehungstechniken sind dateilose Angriffe, die keine bösartige Software erfordern, um in ein System einzudringen. Anstatt sich auf ausführbare Dateien zu verlassen, missbrauchen diese Bedrohungen Tools, die sich bereits im System befinden, um die Angriffe zu initiieren.

Im Sicherheitsbericht für 2019 stellt Trend Micro fest, dass dateilose Bedrohungen immer häufiger werden. Durch die Nachverfolgung nicht dateibasierter Indikatoren und mittels Technologien wie Endpoint Detection-and-Response hat der Anbieter im vergangenen Jahr mehr als 1,4 Millionen dateilose Sicherheitsvorkommnisse blockiert. Dieser Trend war zu erwarten angesichts der Möglichkeiten der Verschleierung und Persistenz, die dateilose Bedrohungen einem Angreifer bieten.
Weiterlesen