Schlagwort-Archive: Cyberkriminelle

European Cyber Security Month (ECSM): Cybersicherheit am Arbeitsplatz

von Trend Micro

 

 

 

 

 

Trend Micro beteiligt sich selbstverständlich als Partner an der europäischen Initiative, dem so genannten European Cyber Security Month (ECSM). Dem Motto folgend „den Austausch digitaler Informationen sicher machen“ klären wir schon jetzt in verschiedenen Publikationen Behörden, Unternehmen und private Nutzer darüber auf, wie Angreifer vorgehen und wie eine Verteidigungsstrategie aussehen sollte. Als Teil dieser größer angelegten Initiative, die neben den reinen Fachleuten auch ein breites Publikum anspricht, wenden wir uns mit unseren Aufklärungsmaßnahmen auch an die Verbraucher.
Weiterlesen

Der Security-RückKlick KW 39

von Trend Micro

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Quelle: CartoonStock

Neuer Banking-Trojaner, Ransomware mit Wiper-Funktion und Deep Learning dient Erraten von Passwörtern, aber auch Einsichten in ATM-Malware aus der Recherche von Europol und Trend Micro.
Weiterlesen

OptionsBleed – Der Apache HTTP Server gibt Daten preis

Originalbeitrag von Pavan Thorat, Vulnerability Research


Kürzlich wurde eine neue Schwachstelle (CVE-2017-9798) im Apache HTTP-Server gefunden, die durch die Art entsteht, wie Apache bestimmte Settings in seinen Konfigurationsdateien .htacces handhabt, und die zu Memory-Leaks führt. Die Lücke wurde OptionsBleed genannt, weil sie Ähnlichkeit mit der Heartbleed-Sicherheitslücke aufweist. Patches für den Apache sind jetzt verfügbar.
Weiterlesen

Der Security-RückKlick KW 33

von Trend Micro

 

 

 

 

 

 

 

 

Quelle: CartoonStock

Neue Angriffe auf Android-Systeme, Cerber kann sich noch besser verstecken und geleakte Exploits für 5 Mio. Angriffe verantwortlich. Die gute Seite der Woche: Microsoft Azure von BSI nach C5 testiert und Trend Micro ist „Representative Vendor“ bei Cloud-Sicherheit.
Weiterlesen

Cerber Ransomware stiehlt nun auch aus Bitcoin Wallets

Originalbeitrag von Gilbert Sison und Janus Agcaoili

Die Cerber-Ransomware ist dafür bekannt, die sich am schnellsten weiter entwickelnde Erpresserfamilie zu sein. Anfang Mai hatte die Schadsoftware bereits fünf Versionen mit Änderungen an ihren Routinen durchlaufen. Nur ein paar Monate später scheint Cerber sich wieder verändert zu haben, denn es ist nun Kryptowährungs-Diebstahl in die Routinen aufgenommen worden zusätzlich zu den „normalen“ Erpresserroutinen – Profit aus zwei Quellen.
Weiterlesen